Zarges Hoff bei DWDL.de © DWDL.de
Verstärkung beim Medienmagazin DWDL.de

Torsten Zarges wird Chefreporter, Hans Hoff neuer Kolumnist

von DWDL.de-Redaktion
13.05.2013 - 09:29 Uhr

Tools

Social Networks

 

Gemeinsam mehr erreichen. Wir freuen uns auf Torsten Zarges und Hans Hoff, zwei überaus geschätzte Kollegen, die das Team des Medienmagazins DWDL.de verstärken werden. Zum Wochenstart eine Mitteilung in eigener Sache…

Das Medienmagazin DWDL.de, führender Fachdienst der TV-Wirtschaft und kritischer Begleiter des Mediengeschehens in Deutschland, investiert weiter in Inhalte: Medienjournalist Torsten Zarges wird neuer Chefreporter und Kritiker Hans Hoff startet zwei neue Kolumnen beim Medienmagazin DWDL.de. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Torsten Zarges und Hans Hoff, noch spannendere Redaktionsrunden, mehr Geschichten und Meinungsfreude", sagt Thomas Lückerath, Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. "Gemeinsam arbeiten wir weiterhin an unabhängigem Medienjournalismus im Netz - für die Leser, nicht für Google. So wie wir es schon seit 2001 tun."



Geschätzt und gefürchtet: Hans Hoff gehört zu den wichtigsten Fernsehkritikern der Republik und arbeitet seit über 20 Jahren als Medienjournalist, von 1990 bis 1999 bei der "Rheinischen Post" in Düsseldorf, seit 1999 als freier Journalist für die "Süddeutsche Zeitung", für die "Welt am Sonntag NRW", für das WDR5-Magazin "Politikum" und den "Journalist". Hoff ist auch als Juror, etwa beim Grimme-Preis, und Referent tätig. Ab 1. Juni 2013 wird Hans Hoff mit zwei neuen Kolumnen die Wochenend-Berichterstattung des Medienmagazins DWDL.de verstärken. Zum Start ins Wochenende wirft er einen kritischen Blick auf den Lieblings-Fernsehabend der Deutschen: Den Sonntagabend, den "Tatort" und die alternativen Programmangebote. Immer sonntags kommt "Das Hoff zum Sonntag" - die neue TV-Kolumne von Hans Hoff über die großen und kleinen Aufreger sowie Programmperlen im deutschen Fernsehen. Hans Hoff: "Mein schönster Leserbrief beinhaltete einst die Forderung, man müsse den Hoff durch die Sümpfe von Georgia jagen, bis die Alligatoren ihr Futter gefunden haben. Ich denke, da geht noch ein bisschen was und danke DWDL.de für die Chance, daran arbeiten zu dürfen. Wie sagte meine Mutter so gerne: Fernsehkritik ist ein Scheißjob, aber einer muss ihn machen. Geh raus, mein Junge, und zeig es ihnen. Das will ich tun."

Geschätzt und vernetzt: Torsten Zarges gehört zu den besten Kennern der deutschen Fernsehbranche. Nach seinem Berufseinstieg bei der "Westfälischen Rundschau" studierte Zarges Journalistik und Politikwissenschaften, volontierte und arbeitete beim Westdeutschen Rundfunk. Seit 1998 war Zarges als Kölner Korrespondent des Medien-Branchendienstes "Kressreport" das Aushängeschild der dortigen TV-Berichterstattung. Seit 2004 kümmert er sich mit seiner Agentur Zarges creative talent connection, die er auch künftig weiterführt, u.a. um die Konzeption von Fachveranstaltungen. Ebenfalls seit 2004 wirkt er in den Jurys und Nominierungskommissionen des Grimme-Preises mit. Seit 2012 ist er Jury-Vorsitzender des Deutschen Radiopreises. Ab 1. Juli 2013 wird Torsten Zarges als Chefreporter bei DWDL.de seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Das bedeutet: aufschlussreiche Interviews, Hintergründe und Analysen aus und über die deutsche Fernsehlandschaft. "DWDL.de ist aus der deutschen TV-Branche nicht mehr wegzudenken", so Torsten Zarges. "Ich finde es beeindruckend, mit welcher Leidenschaft und Konsequenz Thomas Lückerath und sein Team diesen Stellenwert erarbeitet haben. Umso mehr freue ich mich auf die künftige Zusammenarbeit und darauf, als Chefreporter zum weiteren Ausbau und Erfolg des Medienmagazins beitragen zu können."

Torsten Zarges und Hans Hoff ergänzen das Redaktionsteam des Medienmagazins DWDL.de um Chefredakteur Thomas Lückerath und Stellvertreter Uwe Mantel sowie Redakteur Alexander Krei in Köln, Matthias Müller in New York und Marcel Pohlig in Großbritannien. Im April 2013 verzeichnete das rein journalistische Angebot mehr als 1,3 Millionen Visits auf Website, Tablet-Portal und Smartphone-Version des Medienmagazins. Vermarktet wird diese starke Reichweite in-house von den Kolleginnen Regine Pfaff und Birgit Hackenberg. Gegründet wurde das Medienmagazin im November 2001 von Thomas Lückerath und Daniel Schneider. Gesellschafter der DWDL.de GmbH sind heute zu 20 Prozent Michael Spreng, Politberater und -blogger sowie ehemaliger Chefredakteur der "Bild am Sonntag", und zu 80 Prozent Gründer Thomas Lückerath.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Die Gesprächsthemen der Woche in New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche vom britischen TV Markt - präsentiert von All3Media » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen der Woche aus den USA - präsentiert von AXN. » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: