Phrasen-Bingo Transporter © RTL / DWDL
Old School statt Second Screen

Neu bei DWDL: Das Phrasen-Bingo für "Transporter"

von Alexander Krei
11.10.2012 - 09:35 Uhr

Tools

Social Networks

 

30 Millionen Euro hat die Produktion der ersten Staffel von "Transporter" verschlungen, doch von schönen Autos und nackten Brüsten abgesehen gibt es nicht viel: DWDL.de macht die Serie dennoch sehenswert: Mit unserem neuen Phrasen-Bingo.

Minutenlang jagen sich Autos durch enge Straßen. Die Fahrer drücken ordentlich aufs Tempo. Immer wieder laute Bremsgeräusche - und dann: Gas geben und weiterfahren. Herzlich willkommen in der Welt von "Transporter". Am Donnerstagabend feiert der Serien-Ableger der gleichnamigen Spielfilm-Reihe hierzulande seine Premiere. Es ist der Start der ersten Staffel einer internationalen Koproduktion, an der neben RTL auch HBO, HBO Kanada und der französische Sender M6 beteiligt sind.

Bei so vielen Koproduzenten musste man sich auf einen gemeinsamen Nenner einigen. Ärgerlicherweise war es vermutlich der kleinste. Das Auftragsvolumen hat es zwar in sich: Mit einem Gesamtbudget von über 30 Millionen Euro ist "Transporter" die größte internationale Koproduktion in der Geschichte von RTL. Im Auftrag der beteiligten Sender produzierte Atlantique Productions bislang zehn Folgen. Dass eigentlich mal mehr vorgesehen waren, hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass sich der Hauptdarsteller bei den Dreharbeiten verletzte. 

Luc Besson, Macher der "Transporter"-Filme, konnte nach dem Erfolg der Kinoreihe auch für die Serie als Executive Producer gewonnen werden. Ziel sei es, "höchstes Kinoniveau in Serie" liefern zu wollen, war im Vorfed zu hören. Was die Bilder angeht, ist das durchaus gelungen. Sehr hochwertig wirken die Aufnahme im sonnigen Frankreich und im grauen Berlin, die in der ersten Folge als Schauplatz dienen. Der Look erinnert an das, was man bislang vor allem von "CSI: Miami" kannte. Dumm nur, dass sich die Macher den Rest einfach sparten. Autos und nackte Haut - mehr darf man nicht erwarten.

Handlung und Dialoge sind nicht nur nebensächlich sondern teilweise haarsträubend. Und wo "Alarm für Cobra 11" noch die Kurve kriegt, weil man sich selbst nicht zu ernst nimmt und auch vom kumpeligen Humor lebt, fliegt "Transporter" aus der Kurve. Vom angeblich feinen britischen Humor des Hauptdarstellers Chris Vance ist ebenso wenig zu spüren wie von einer spannenden Geschichte. Dialoge lassen sich bereits nach wenigen Minuten weitgehend fehlerfrei mitsprechen.

Und genau deshalb hat DWDL.de für die Premieren-Folge von "Transporter" ein kleines Gimmick parat: Mit unserem "Phrasen-Bingo" können Sie zuhause den Spaß bei der Serie maximieren: Einfach einen unserer zufällig generierten Bingo-Scheine ausdrucken und mitspielen: Wer zuerst vier der hölzernen Sprüche in einer Reihe hat, hat gewonnen. Ein Nackte Haut-Joker hilft: Beim ersten Anblick nackter Brüste darf auch hier ein Kreuz gemacht werden. So wird auch "Transporter" unterhaltsam.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Darüber spricht New York City - präsentiert von Universal Networks » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche aus UK - präsentiert von Sony Entertainment Television » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den USA - präsentiert von RTL Crime » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: