Hoffs Mordsschau

Neuer Borowski-"Tatort": Der Crystal-Meth-Horror

Beim Kieler "Tatort", der an diesem Wochenende im Ersten zu sehen ist, gibt es nur selten Konventionelles zu sehen. Stattdessen wurde der Krimi zum Horrorfilm umfunktioniert. Hans Hoff über einen Film, der durch seine Atmosphäre besticht... » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

"Tatort": Ein Psycho, der Helene Fischer hört

Wenn schon schlecht, dann richtig: Zu diesem Urteil kommt Fernsehkritiker Hans Hoff nach Ansicht des aktuellen "Tatorts" aus Ludwigshafen. Herausgekommen ist ein zäher Krimi, der die Zuschauer über weite Strecken hinweg quält. Die Kritik... » Mehr zum Thema
Hoffs Mordsschau

Dortmunder "Tatort"-Perle: So muss Fernsehen

Anspruchsvolle Handlung, eine spannende Geschichte und horizontales Erzählen: Der fünfte "Tatort" aus Dortmund ist großes Fernsehen, findet Fernsehkritiker Hans Hoff. Und einmal mehr verkörpert Jörg Hartmann seinen Kommissar Faber grandios... » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

Wiener "Tatort"-Ödnis: Labern, abhören, aufbrausen

Und plötzlich knallt ein Diplomat aufs Autodach: Das klingt aufregend, ist es aber nur bedingt. Fernsehkritiker Hans Hoff ist vom Wiener "Tatort", der an diesem Sonntag läuft, wenig angetan - was auch daran liegt, dass viel zu wenig gespielt wird. » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

Ulmen-"Tatort": Münster muss sich warm anziehen

Verworrener könnte der "Tatort" kaum ins neue Jahr starten. Gelungen ist der Auftakt-Krimi mit Christian Ulmen und Nora Tschirner aber trotzdem, weil er sich zwischen dem größten anzunehmenden Klamauk und ganz großem Komödienkino bewegt. » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

Ein "Tatort"-Höhepunkt: Gut, dass nichts gut wird

Der letzte "Tatort" des Jahres zählt gewiss zu den Höhepunkten: Herausgekommen ist nämlich ein Krimi mit reichlich Tiefgang. Schon lange hat kein "Tatort" mehr die Kraft besessen, so innig zu berühren, findet Fernsehkritiker Hans Hoff. » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

Erfurter "Tatort": Jung sein wollen reicht nicht

Der neue Erfurter "Tatort" ist so penetrant auf Jugendlichkeit getrimmt, dass es schmerzt - zumal von der angestrebten Jugendlichkeit nur Abziehbilder übrig bleiben, meint Hans Hoff, der auch noch den "albernsten Showdown der 'Tatort'-Geschichte gesehen hat. » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den Saarbrücker "Tatort"

"Tatort": Eine vernudelte Weihnachtsmischung

Der diesjährige Weihnachts-"Tatort" kommt aus Saarbrücken - und immerhin ist er besser als die vergangenen Einsätze von Devid Striesow. Wirklich zufrieden ist Fernsehkritiker Hans Hoff dennoch nicht. Woran es dem Krimi fehlt... » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den Brandenburger "Polizeiruf"

Erst der Holzhammer, dann die Schläfrigkeit

Wer auf einen spannenden Abend hofft, der sollte den neuen "Polizeiruf 110" aus Brandenburg am Sonntagabend besser meiden. Geboten wird nämlich ein langatmiger Fall, der mit dem Holzhammer beginnt und mit Schläfrigkeit endet. » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den Furtwängler-"Tatort"

Lindholm-Comeback: Der begnadete Heino Ferch

Nach zweijähriger "Tatort"-Abstinenz wird Maria Furtwängler am Sonntag wieder im "Tatort" zu sehen sein. Allerdings gerät sie gegen Heino Ferch schnell zur Randfigur. Am Ende kann aber auch Ferch den Film nicht mehr retten, findet Hans Hoff. » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den Nord-"Tatort"

Möhrings neuer Fall: Langsam, aber nicht langatmig

Wotan Wilke Möhring ermittelt wieder im Norden - und erneut muss sich sein Kommissar Falke mit Schleusern auseinandersetzen. Der Fall schreitet nur langsam voran, doch genau darin liegt die Stärke, findet Fernsehkritiker Hans Hoff. » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den neuen "Tatort"

Der Atem stockt: Eine Stuttgarter Überraschung

Der neueste "Tatort" aus Stuttgart hebt sich spürbar ab von den bisherigen Fällen, die die Ermittler Bootz und Lannert lösen mussten. Fernsehkritiker Hans Hoff über einen sehenswerten Krimi, der sofort in die Vollen geht... » Mehr zum Thema
Hoffs Mordsschau

Stark-Abschied: Krimi der vergebenen Chancen

Nachdem sich Dominic Raacke bereits zu Jahresbeginn vom "Tatort" verabschiedete, ermittelt nun auch sein Kollege Boris Aljinovic zum letzten Mal. Ein Gefühl der Trauer will sich bei Fernsehkritiker Hans Hoff jedoch nicht einstellen... » Mehr zum Thema
Hans Hoffs Mordsschau

Schwer erträglich: Der "Polizeiruf" im freien Fall

Nur eine Woche nach dem grandiosen "Polizeiruf 110" aus Rostock gibt's nun das komplette Gegenteil zu sehen. Fernsehkritiker Hans Hoff hat den neuen Magdeburger Fall bereits gesehen und ein schwer erträgliches Kuddelmuddel ausgemacht. » Mehr zum Thema
Hans Hoff über den neuen "Polizeiruf 110"

Brutal spannend: Große Krimi-Kunst aus Rostock

Ein brutal spannender Fall, viele Handlungsstränge und große Fragen der menschlichen Existenz: All das bietet der neue "Polizeiruf 110" aus Rostock. Fernsehkritiker Hans Hoff hat ihn bereits gesehen - und spricht von großer Kunst. » Mehr zum Thema