Bild: NDR © NDR
Netzstrategie

"Zapp" und "Extra 3" unter Creative-Commons-Lizenz

von Jochen Voß
20.11.2007 - 12:10 Uhr

Tools

Social Networks

 

Der NDR stellt Beiträge des Medienmagazins "Zapp" und der Satiresendung "Extra 3" zur freien Nutzung im Internet unter die Creative Commons-Lizenz. Vorerst als Pilotversuch.

Logo: NDRDer Norddeutsche Rundfunk stellt ausgewählte Inhalte seiner Sendungen "Zapp" und "Extra 3" ab Mittwoch, dem 21. November, unter die Creative-Commons-Lizenz. Dadurch steht es jedem Nutzer frei, die entsprechenden Beiträge der Sendung zu vervielfältigen oder öffentlich zugänglich zu machen, so lange der NDR als Urheber genannt wird, die Verwendung nicht kommerziell ist und die Inhalte unverändert weitergegeben werden.

Somit können Videos der Sendungen zum Beispiel legal in private Homepages eingebaut werden. Diese Lizenzierung der Beiträge des Medienmagazins "Zapp" und der Satiresendung "Extra 3" erfolgt zunächst als unbefristerter Pilotversuch. Der Impuls für diesen Schritt sei aus den Redaktionen der Sendungen gekommen, teilt ein Sprecher des NDR auf Nachfrage des Medienmagazins DWDL.de mit.
 
 
Über das Internet als Verbreitungsweg will der NDR vornehmlich jüngere Zuschauer für sich gewinnen. Über die Creative-Commons-Lizenz will der Sender den veränderten Nutzungsgewohnheiten Rechnung tragen, wie Intendant Jobst Plog erklärt.
 
Einen Filmbeitrag der Satiresendung "Extra 3", in dem Olivia Jones den NPD-Parteitag besucht, sei alleine beim Videoportal Youtube bereits mehr als 250.000 Mal abgerufen worden, erklärt NDR-Fernsehchef Volker Herres. "Vielleicht schaltet der eine oder andere beim nächsten Mal direkt das Original ein" so Herres weiter.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: