Foto: Callactive © Callactive
"Call-in-tv.de" geht als Sieger hervor

Call-In-Zoff: Callactive zieht Klage zurück

von Jochen Voß
06.02.2008 - 15:37 Uhr

Tools

Social Networks

 

Der umstrittene Gewinnspielanbieter Callactive hat den Rechtsstreit mit dem kritischen Internetforum beigelegt. Der Foren-Betreiber zeigte sich überrascht.

Logo: Call-In-TV.deDer Hersteller von Gewinnspielsendungen, die Endemol-Tochter Callactive, hat laut einer Mitteilung des Unternehmens den Rechtsstreit mit dem Betreiber des Internetforums "Call-in-tv.de", Marc Döhler, beigelegt. Wie Callactive am Mittwoch mitteilt, wurde die in zweiter Instanz eingelegte Berufung gegen ein Urteil aus dem vergangenen Herbst nun zurückgenommen. Das Urteil gab dem Forenbetreiber Recht.

In der gerichtlichen Auseinandersetzung klagte Callactive auf die Erfüllung einer Vertragsstrafe, da in dem kritischen Internetforum die Behauptung aufgestellt worden sein soll, Callactive arbeite mit "Fake-Anrufen", obwohl Döhler eine Unterlassungserklärung abgegeben habe, diese Behauptung nicht mehr aufzustellen. In erster Instanz bekam Döhler Recht, da das Gericht das Forum nicht von der Unterlassungserklärung betroffen sah - sie bezog sich demnach auf ein Interview, das Döhler gegeben hatt (DWDL.de berichtete)
 
Callactive begründet den Rückzug damit, dass sich die "Situation im Forum" in der Zwischenzeit "deutlich gebessert habe". Laut Mitteilung hält man bei Callactive das Vertragsstrafeverfahren nicht mehr für erforderlich, um die eigenen Rechte zu wahren, weil es inzwischen mehrere Gerichtsentscheidungen gebe, in denen festgestellt worden sei, dass es Rechte verletze, wenn die Behauptung aufgestellt werde, Callactive manipuliere Anrufe.

Auf Nachfrage des Medienmagazins DWDL.de zeigte sich Döhler überrascht von der aktuellen Entwicklung des Rechtsstreit, der zwischenzeitlich die Existenz seines Forums bedroht hatte. Vor einigen Tagen hatte sich Callactive bereits an Döhler gewandt und hatte angeboten, den Rechtsstreit zu beenden, sofern Döhler dies nicht als "großen Sieg" kommunizieren werde, erklärte Callactive-Geschäftsführer Stephan Mayerbacher auf DWDL.de-Nachfrage.

Obwohl Döhler eine Vereinbarung mit Callactive ablehnte, wie auch Callactive bestätigt, wurde die Klage nun zurückgezogen. Mit der Beendigung des Rechtsstreit wolle Callactive auch zeigen, dass dem Unternehmen nicht daran gelegen sei, "das Forum durch übertriebene Zahlungsaufforderungen zu zerstören".

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: