Grafik: DWDL.de © ProSieben
"Wipeout"-Adaption?

ProSieben produziert Abenteuer-Show in Argentinien

von Jochen Voß
11.07.2008 - 17:06 Uhr

Tools

Social Networks

 

Im Juni startete mit "Wipeout" in den USA eine neue Gameshow mit einem gewaltigen Hindernisparcours und gewagten Abenteuerspielen. Jetzt lässt ProSieben an einer Adaption des Formats arbeiten.

Grafik: DWDL.deProSieben hat wieder einmal die Abenteuerlust gepackt. Bereits in wenigen Wochen beginnt die Produktion einer aufwendigen Spielshow, die der Sender offenbar in Auftrag gegeben hat. Auf den ProSieben-Internet-Seiten sucht derzeit die Casting-Abteilung von Endemol nach Kandidaten für eine "Spektakuläre Fun-Action Show in Argentinien für Jedermann". Gefragt sind Kandidaten im Alter ab 21 Jahren, die in einer "guten gesundheitlichen Verfassung" sind. "Wir produzieren im Herbst", heißt es dort.
 
Auch wenn vom Sender derzeit keine Details zur neuen Show zu erfahren sind, so deutet vieles darauf hin, dass es sich bei dem Format um eine deutsche Adaption der in den USA sehr erfolgreich gestarteten Show "Wipeout" handeln könnte. Bereits in mehrere Länder wurde die Sendung, deren Konzept aus dem Hause Endemol stammt, verkauft - darunter neben Australien, der Türkei und Skandinavien auch Deutschland. Premiere hatte die Show, die an den deutschen Klassiker "Spiel ohne Grenzen" oder die japanische Show "Takeshi's Castle" erinnert, am 24. Juni beim US-Network ABC.
 

 
„Wipeout“ legte dabei die erfolgreichste Saison-Premiere in diesem Sommer hin und stach Sendungen wie "America's got talent" und "Hell's kitchen" aus. In der US-Show kämpfen 24 Kandidaten auf einem gewaltigen Spielfeld mit zahlreichen Hindernisparcours und verschiedensten Wasser-Spielen um eine Gewinnsumme von 50.000 Dollar. Matt Kunitz, Executive Producer der Show in den USA, sagte gegenüber einer Zeitung, die Sendung  sei zu 90 Prozent von der Show "Fear Factor" und  zu zehn Prozent von japanischen Game-Shows inspiriert.

Auch wenn Endemol und ProSieben am Freitag keine Aussage  treffen wollten, so liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem Casting-Aufruf um "Wipeout" handelt. Neben der Produktionsfirma spricht auch der Austragungsort der Sendung dafür. Um das äußerst aufwändige Format auch für internationale Sender verhältnismäßig kostengünstig herstellen zu können, wurde eigens in Argentinien ein gewaltiges Set für die Show aufgebaut. Die US-Show hingegen wurde in den USA aufgezeichnet.
 
Denkbar ist allerdings auch, dass ProSieben die Sendung inhaltlich für den deutschen Markt  entschärfen wird. Immerhin war das vom US-Produzenten erwähnte "Fear Factor" vor einigen Jahren hier zu Lande wegen seiner Härte alles andere als erfolgreich. Zu sehen war die Sendung bei RTL. Die Kandidaten mussten in der Show Ekel- und Angst-Prüfungen über sich ergehen lassen.

Ob „Wipeout“ oder nicht: Eine neue Variante einer Abenteuer-Show im deutschen Fernsehen verspricht in jedem  Fall spannend zu werden. Im vergangenen Sommer und Herbst musste ProSieben mit der Abenteuer-Sendung "Survivor", ebenfalls eine Adaption eines internationalen Erfolgs-Formates, Schiffbruch erleiden.
 
Nachdem die Sendung bereits bei der zweiten Ausgabe unter den Senderschnitt abglitt, zog man nach der ersten Hälfte der Staffel die Notbremse und verbannte die verbleibenden Folgen in den frühen Sonntag-Vormittag. Auch RTL ging mit seiner teuren Produktion "Entern oder kentern", mit der man im vergangenen Sommer punkten wollte und für die eigens eines gewaltige Piratenkulisse in den Nobeo-Studios in Hürth aufgebaut wurde, gnadenlos unter.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: