Quiz Break © Screenshot DWDL.de
Seit Montag bei ProSieben und kabel eins

ProSiebenSat.1 setzt bei Call-In jetzt auf Minderjährige

von Thomas Lückerath
09.06.2009 - 13:00 Uhr

Tools

Social Networks

 

Was für eine peinliche Niederlage der Landesmedienanstalten. Mit deren Segen veranstaltet 9Live seit Montag offenbar aufgrund fehlender Werbespots jetzt auch im Tagesprogramm von ProSieben und kabel eins Call-In-Gewinnspiele in den Werbepausen. Auch Minderjährige dürfen teilnehmen. Bei 9Live heißt es, das sei ein einwöchtiger Test.

Quiz BreakDie Werbekrise im deutschen Fernsehen treibt immer kreativere Blüten: Nachdem sich im ProSieben-Programm durch zu wenig Werbebuchungen die Anfangszeiten von Folgesendungen immer drastischer verschoben haben, erfand man vor mehreren Wochen bereits kurzerhand den durchaus netten "Fun Break" - und zeigt bei einem Mangel an Werbespots zum Füllen der Lücke einen kurzen Sketch aus einer der eigenen Comedy-Serien.

Wer das schon für ungewöhnlich hielt, wird von ProSiebenSat.1 seit dieser Woche nochmals überrascht - mit dem neuen "Quiz Break". Im Tagesprogramm von ProSieben und kabel eins gibt es vereinzelt statt klassischer Werbepausen einen solchen neuen "Quiz Break" (ProSieben) bzw. "Quiz Time" (kabel eins). Live produziert von 9Live wird hier in der kurzen Pause, z.B. inmitten der ProSieben-Comedyserie "Scrubs" oder der gerade so erfolgreichen Sitcoms bei kabel eins, ein typisches Call-In-Spiel gespielt.

In einem Punkt unterscheidet sich dieser "Quiz Break" allerdings vom regulären 9Live-Programm: Hier dürfen ganz legal auch Minderjährige zum Mitmachen aufgefordert werden. Man kann 9Live als Produzenten des "Quiz Break" hier kaum einen Vorwurf machen. Im Gegenteil: Hier nutzt das sonst unter strenger Beobachtung stehende Unternehmen eine Änderung der Gewinnspielsatzung, die die Landesmedienanstalten noch vor wenigen Wochen allen Ernstes als Erfolg gefeiert haben.
 
Richtig ist zwar, dass darin in Abgrenzung zu Gewinnspielsendungen und -sendern erstmals ein Mindestalter für Einzel-Gewinnspiele festgesetzt wurde. Doch dabei hat man sich auf die Altersgrenze von 14 Jahren geeinigt. Während vorher aus Vorsicht vor rechtlichen Folgen kein TV-Gewinnspielbetreiber auf die Idee kam, Call-In-Gewinnspiele für Minderjährig anzubieten, haben die Medienwächter jetzt offiziell ihren Segen dazu gegeben.
 

 
Während 9Live sich hier also zunächst im Rahmen der erlaubten Grenzen bewegt, ist es allein der zweifelhafte Verdienst deutscher Medienwächter, dass jetzt auch Minderjährige bei Call-In-Gewinnspielen teilnehmen dürfen. Eine Handhabe dagegen haben die Medienwächter nicht - sie selbst haben es genau so gewollt. Die neuen "Quiz Breaks" führen am Ende also nur zu zwei Fragen: Ist das die Qualität von Programm, die ProSieben und kabel eins ihren Zuschauern bieten wollen? Und haben sich Deutschlands Medienwächter jemals spektakulärer blamiert?

Auf DWDL.de-Anfrage bestätigte 9Live-Sprecherin Sylke Zeidler am Nachmittag, dass diese neue Form der sogenannten "Quizbreaker" in dieser Woche bis einschließlich Freitag jeweils um ca. 9.15 Uhr bzw. 10.45 Uhr bei ProSieben bzw. Kabel Eins getestet werden. Produzent ist 9Live als "gruppenweiter zentraler Dienstleister für interaktive Programmkonzepte". Zu dem neuen Format betont Zeidler ferner: "Dabei handelt es sich jeweils um ein Gewinnspiel, bei dem die entsprechend gültige Gewinnspielsatzung selbstverständlich berücksichtigt ist."
 
Und damit hat 9Live Recht. Ohnehin verschwimmen hier beinahe die Grenzen zu den längst bei allen Fernsehsendern - auch Kanälen der Mediengruppe RTL Deutschland - üblichen "5.000 Euro-Gewinnspielfragen", die meist vor dem Beginn von Werbepausen gestellt werden. Auch dort liegt das Teilnahme-Alter bei 14 Jahren. Die eigentliche Frage nach diesem Test der "Quizbreaker" ist: Wann kommt "Pronto Salvatore" zurück?

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: