Jürgen Domian © WDR/Annika Fußwinkel
"Missionarischer Durchfall"

Jürgen Domian staunt über Facebook-Lawine

von Alexander Krei
09.02.2013 - 00:28 Uhr

Tools

Social Networks

 

120.000 Menschen drückten auf "Gefällt mir", nachdem WDR-Moderator Jürgen Domian auf Facebook deutliche Kritik am Chefredakteur des Senders KTV äußerte. Dieser hatte zuvor mit seinem Auftritt bei Günther Jauch für Wirbel gesorgt.

Mit seinem Auftritt in der Talkshow von Günther Jauch löste Martin Lohmann, seines Zeichens Chefredakteur des christlichen Senders KTV, am vergangenen Wochenende eine Welle der Empörung aus. Beim Thema "In Gottes Namen – wie gnadenlos ist der Konzern Kirche?" sprach sich Lohmann dafür aus, Kinder auch im Falle einer Vergewaltigung nicht abzutreiben. Die Kirche müsse für das Leben sein und gegen die Tötung, sagte er. Später fragte Jauch, ob das auch für den Fall gelte, dass seine eigene Tochter einer Vergewaltigung zum Opfer falle. Eine Frage, Lohmann offensichtlich nicht gefiel. 

Er fühle sich nicht gut "durch die Tatsache, dass Herr Jauch meine Tochter in die Debatte ohne Absprache mit mir hineingezogen hat", sagte Lohmann später in einem Interview mit "Focus Online". "Das unterläuft meine Sorgfaltspflicht und meinen Schutzauftrag als Vater. Ich empfand das als übergriffig. Meine Frau und unsere Tochter ebenfalls. Und ein mehr als grenzwertiger Eingriff in die Privatsphäre." Diese Aussagen wiederum, die er auch bei Markus Lanz ganz ähnlich formulierte, rief auch Nachttalker Jürgen Domian auf den Plan. "Was für ein Bullshit!", schrieb Domian auf seiner Facebook-Seite. "Ich finde die Frage von Jauch absolut korrekt, ich hätte sie ganz genauso gestellt."

Weiter schrieb er: "Wer solche menschen- und frauenverachtende Thesen vertritt, muss eine so klare und naheliegende Frage aushalten können", so Domian, der die Thesen des KTV-Chefredakteurs auch noch als "missionarischen Durchfall" bezeichnete. Dass Domian mit dieser Meinung nicht alleine ist, zeigten spätestens die zahlreichen Reaktionen, die er in den folgenden Tagen erhielt. Fast 120.000 Likes und weit mehr als 7.000 Kommentare sammelte das Posting binnen kürzester Zeit - ohne Zweifel ein beachtlicher Wert. "Mit einer derartigen Resonanz hätte ich niemals gerechnet", sagte Jürgen Domian nun gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de.

"Allein meine Freundeszahl hat sich innerhalb eines Tages um 10.000 erhöht. Die Leute scheinen sich sowohl für das Thema 'Moral und Kirche' - als auch für dessen Aufarbeitung und Präsentation im Fernsehen sehr zu interessieren." Wohl nicht zuletzt deshalb wird sich Günther Jauch am Sonntag erneut mit diesem Thema beschäftigen. "Die Glaubens-Frage: Wie lebensnah ist die Kirche?", lautet das Thema diesmal. Zu den Gästen gehören unter anderem Hans-Jochen Jaschke, Weihbischof im Erzbistum Hamburg, Präses Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche, sowie die Grünen-Politikerin Sylvia Löhrmann, die auch Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken ist.

...
Kirchen-Talk in der ARD: TV-Theologe empfand Jauchs Vorgehen als „übergriffig“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/kirchen-talk-in-der-ard-tv-theologe-empfand-jauchs-vorgehen-als-uebergriffig_aid_913450.html
"

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Darüber spricht der Big Apple: Unser Kolumne direkt aus New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche aus UK - präsentiert von Sony Entertainment Television » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den USA - präsentiert von RTL Crime » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: