ProSiebenSat.1 Media AG Logo © ProSiebenSat.1
Einstieg in den Ausstieg?

KKR und Permira verkaufen Aktienanteil an P7S1

von Uwe Mantel
14.02.2013 - 10:32 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

KKR und Permira trennen sich für fast 500 Millionen Euro von einem Teil ihrer ProSiebenSat.1-Aktien - wobei es allerdings erstmal nur um stimmrechtslose Vorzugsaktien geht. Trotzdem dürfte es der Einstieg in den Komplettausstieg sein

Während weiter darüber spekuliert wird, dass die beiden Finanzinvestoren KKR und Permira in Kürze komplett bei ProSiebenSat.1 aussteigen könnten, geben diese nun schonmal bekannt, dass sie - bzw. die von ihnen kontrollierte Holdinggesellschaft Lavena Holding 1 - sich von ihren 19,7 Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien trennen. Sie werden im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens an institutionelle Investoren abgegeben.

Angesichts des derzeitigen Aktienkurses nehmen KKR und Permira damit fast 500 Millionen Euro ein. Das Geld soll dazu verwendet werden, die der Lavena Holding bei der Übernahme von ProSiebenSat.1 aufgebrummten Schulden abzubauen. Zusammen mit der geplanten Dividendenzahlung von ProSiebenSat.1 und dem angekündigten Verkauf der Nordeuropa-Aktivitäten stärke man die Kapitalstruktur der Lavena Holding 1 "erheblich", heißt es in einer Mitteilung. Zudem steige die Gewichtung von ProSiebenSat.1 im MDAX, weil mehr Aktien frei gehandelt werden.

Nach der Transaktion halten KKR und Permira nur noch 44 Prozent des Grundkapitals, allerdings weiter 88 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien von ProSiebenSat.1 - noch haben KKR und Permira also weiter das sagen. Allerdings wird bei der nächsten Hauptversammlung im Juli über eine Zusammenlegung von Vorzugs- und Stammaktien abgestimmt. Durch den jetzigen Verkauf bauen KKR und Permira für mögliche Käufer ihres Stammaktien-Anteils also auch einen gewissen Zeitdruck auf, noch vor der Hauptversammlung zu einem Abschluss zu kommen, sofern diese sich die unternehmerische Kontrolle sichern wollen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Die Gesprächsthemen der Woche in New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche vom britischen TV Markt - präsentiert von All3Media » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen der Woche aus den USA - präsentiert von AXN. » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: