Das Duell - Alle gegen den BVB © SAT.1 /Ralf Jürgens
Das "Kompetenzteam" steht...

"Alle gegen den BVB": Calli und Winnie helfen Pocher

von Uwe Mantel
30.05.2013 - 10:50 Uhr

Tools

Social Networks

 

Reiner Calmund, der 2009 schon bei "Sportfreunde Pocher" mit von der Partie war, wird Oliver Pocher auch bei der Neuauflage "Das Duell - Alle gegen den BVB" zur Seite stehen. Außerdem ist Winfried Schäfer mit an Bord.

Unter dem Titel "Das Duell - Alle gegen den BVB" gibt es ab Freitag, 14. Juni eine Neuauflage des Fußball-Castings "Sportfreunde Pocher". Bei der Zusammenstellung seiner Mannschaft bekommt Oliver Pocher dabei wieder Unterstützung eines "Kompetenz-Teams". Dem gehört - wie schon bei "Sportfreunde Pocher" - erneut Reiner Calmund an. Statt Werner Lorant ist diesmal Winfried Schäfer als erfahrener Trainer dabei.

In der vierteiligen Casting-Doku kämpfen neben zwölf Amateuren auch zwölf Promis um einen Platz in der Startaufstellung im Spiel gegen den BVB. Dabei sind unter anderem Nicolas Kiefer, Timo Scheider, Peer Kusmagk, Thomas Hayo und Micky Beisenherz. Die Kicker treten immer paarweise in verschiedenen Übungen gegeneinander an und müssen Pocher, Schäfer und Calmund überzeugen.

Oliver Pocher & Co. verbreiten unterdessen Zweckoptimismus. Pocher: "Wir sind alle hoch motiviert. In diesem Stadion und vor solch einer Kulisse zu spielen, das ist einfach einmalig. Ich möchte bei jedem Einzelnen den absoluten Willen spüren. Wir müssen als Team funktionieren und jeder über seine Grenzen gehen. Was mit Willen und Teamgeist möglich ist, zeigt der DFB-Pokal regelmäßig." Reiner Calmund fügt hinzu: "Bei so einem Spiel werden bei unseren Kickern automatisch Kräfte und Flügel frei, die sie bisher noch nicht kannten. Wir möchten kämpferisch eine gute Figur abgeben und den ein oder anderen Konter setzen. Es wird kein Zuckerschlecken, einige bekommen sicher Atemnot und Sodbrennen."

Und Winfried Schäfer lässt folgende Weisheit verlauten: "Das Wichtigste für mich ist, dass das Spiel für einen guten Zweck ist. Außerdem sollen alle Beteiligten Spaß haben. Ich möchte natürlich auch zumindest ein Tor schießen. Deshalb wollen wir versuchen, die Bälle nach vorne zu bringen. Denn nur vorne kann man Tore schießen." Es wird sich zeigen, ob sich das gegen den BVB besser umsetzen lässt als gegen die Bayern. Die gingen 2009 mit einem 13:0-Sieg über Pochers Truppe vom Platz.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Darüber spricht New York City - präsentiert von Universal Networks » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche aus UK - präsentiert von Sony Entertainment Television » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den USA - präsentiert von RTL Crime » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: