Inka! © ZDF/Jule Roehr
Durchhalteparolen

ZDF will "Inka!" noch Entwicklungszeit geben

von Alexander Krei
13.09.2013 - 14:39 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die Quoten der neuen Talkshow mit Inka Bause waren von Beginn an schwach und gingen in den folgenden Tagen sogar noch weiter zurück. Beim ZDF übt man sich nun bereits in ersten Durchhalteparolen. Man werde "weiter intensiv" arbeiten.

Nach zwei Wochen kann man beim ZDF nicht im Geringsten zufrieden sein mit der Entwicklung der Quoten seiner neuen Nachmittags-Talkshow "Inka!". Am Konzept konnten die Verantwortlichen übrigens erst mal nicht schrauben, weil die kompletten Folgen der ersten beiden Wochen einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge bereits aufgezeichnet waren. Inzwischen sollen sich nach Informationen der Zeitung offenbar die Redaktion von "Markus Lanz" sowie eine Show-Redaktion gemeinsam um die bislang glücklose Plauderrunde am Nachmittag kümmern.

Es verwundere nicht, "dass das neue Format sein Publikum erst finden muss und etwas Entwicklungsarbeit braucht", zitiert die "FAZ" einen ZDF-Sprecher, der zugleich betont, der Sender werde "weiter intensiv" an dem Format arbeiten. Den Vertrag mit Moderatorin Inka Bause, die man mit viel Getöse auf den Lerchenberg holte, will das ZDF erfüllen. Bis Jahresende sollen zunächst 80 Folgen von "Inka!" entstehen. Man sei von Bause als "neuer Moderatorin im ZDF" überzeugt. Ob das auch für die Talkshow gilt, bleibt dagegen unklar.

Für die erhoffte Verjüngung sorgte "Inka!" bislang jedenfalls noch nicht, auch wenn der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen am Donnerstag so gut ausfiel wie noch nie seit dem Start - mehr als 4,5 Prozent wurden trotzdem nicht gemessen. Insgesamt schalteten gerade mal 650.000 Zuschauer ein. Vom Tiefpunkt der vierten Folge, als zwischenzeitlich sogar nur noch 340.000 Zuschauer dabei waren, konnte sich "Inka!" inzwischen aber zumindest wieder etwas erholen. Die zuletzt auf dem Sendeplatz um 15:05 Uhr gezeigte Kochshow "Topfgeldjäger" war dennoch gefragter.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Neues aus dem Milliardengeschäft mit dem Sport - präsentiert von AS&S » zum Sports-Update Dienstags: Die Gesprächsthemen der Woche in New York City » zum NYC Point Of View Mittwochs: Die News der Woche vom britischen TV Markt - präsentiert von All3Media » zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. » zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen der Woche aus den USA - präsentiert von AXN. » zum US-Update Samstags: Peer Schader prüft, ob unsere TV-Vorurteile eigentlich stimmen - » zum Vorurteil der Woche Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen » zu Das Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: