RBB © RBB/Oliver Ziebe
Empfehlungen erst nach Ostern

Reim-Nachfolge beim RBB: Die Zeit wird knapp

von Alexander Krei
18.03.2016 - 10:29 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die Suche nach geeigneten Kandidaten für die Nachfolge von RBB-Intendantin Dagmar Reim läuft nur schleppend voran. Obwohl die Wahl bereits Anfang April stattfinden soll, hat die Findungskommission noch keine Vorschläge gemacht.

Eigentlich soll die Nachfolgerin oder der Nachfolger von RBB-Intendantin Dagmar Reim am 7. April gewählt werden. Das Problem: Noch steht gar nicht fest, welche Kandidaten überhaupt zur Wahl stehen werden. Ursprünglich wollte die vom Rundfunkrat der Anstalt eingesetzte Findungskommission an diesem Freitag zwei bis drei Namen vorstellen - doch dazu wird es einem Bericht des "Tagesspiegels" zufolge nicht kommen. Vor Ostern werde diesbezüglich nichts mehr geschehen, hieß es dem Bericht zufolge im RBB-Rundfunkrat.

Das könnte zeitlich zu einem echten Problem werden, denn nach dem Ende der Osterferien blieben gerade mal noch vier Tage Zeit, in denen die Findungskommission den Rundfunkrat über die geeigneten Kandidaten in Kenntnis setzen kann - ziemlich knapp, um sich ernsthaft mit einer derart wichtigen Personalie auseinanderzusetzen. An potenziellen Kandidaten für den Chefposten beim RBB mangelt es jedenfalls nicht: So wird etwa ARD-Programmdirektor Volker Herres immer wieder mit der Reim-Nachfolge in Verbindung gebracht.

Herres ist ohne Zweifel ein erfahrener Fernsehmacher und könnte dem RBB Fernsehen womöglich jenen frischen Wind verleihen, der nötig ist, um die rote Laterne unter den Dritten Programmen abzugeben. Die anhaltend schwachen Quoten des Senders sprechen dann auch eher gegen die aktuelle RBB-Programmdirektorin Claudia Nothelle, die als mögliche Intendantin aber ebenfalls noch im Rennen ist. Auch Patricia Schlesinger, die beim NDR den Kultur-Bereich leitet, wird ebenso genannt wie Tina Hassel - Leiterin des ARD-Hauptstadtstuios - und die ARD-Generalsekretärin Susanne Pfab.

Dagmar Reim hatte im November erklärt, ihren Sessel an der Spitze des RBB nach 13 Jahren räumen zu wollen. Die Rede ist von privaten Gründen. Ihre dritte Amtszeit hätte eigentlich noch bis Mai 2018 dauern sollen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: