Der Spiegel © Spiegel Gruppe
European Investigative Collaboration

"Spiegel" ist Teil eines neuen Investigativ-Netzwerks

von Uwe Mantel
18.03.2016 - 14:59 Uhr

Tools

Social Networks

 

Der "Spiegel" sowie acht weitere Redaktionen aus ganz Europa haben das journalistisches Netzwerk "European Investigative Collaboration" gegründet. Erste Ergebnisse der gemeinsamen Recherchen gibt's schon dieses Wochenende.

Der deutsche "Spiegel", "Der Falter" aus Österreich, "El Mundo" aus Spanien, "L'Espresso" aus Italien, "Le Soir" aus Belgien, "Mediapart" aus Frankreich, "Newsweek Serbia" aus Serbien, "Politiken" aus Dänemark und "RCIJ/The Black Sea" aus Rumänien gründen gemeinsam das neue Netzwerk "European Investigative Collaboration". Und damit soll das letzte Wort noch nicht gesprochen sein: Gespräche über eine Erweiterung um noch mehr Mitglieder würden bereits geführt, heißt es seitens des "Spiegels".

Investigative Recherche verlange heute immer öfter nach einer internationalen Zusammenarbeit und einem Austausch von Journalisten aus verschiedenen Ländern, heißt es zu den gründen des neuen Verbundes. Während der "Spiegel" hierzulande über Zugänge zu vertraulichen Informationen verfüge, hätten andere Medien wertvolle Zugänge in ihren Heimatmärkten. Künftig will man gegenseitig davon profitieren.

Ergebnisse der ersten gemeinsamen Recherche gibt es bereits an diesem Wochenende. Dann steht unter anderem im "Spiegel" ein Bericht über den internationalen Handel mit gebrauchten Schusswaffen und die Herkunft jener Waffen, die bei den islamistischen Anschlägen im vergangenen Jahr, etwa in Paris und Kopenhagen, verwendet wurden. Die in der EIC zusammengeschlossenen Medien haben zu dem Thema gemeinsam über Wochen recherchiert und die Ergebnisse miteinander ausgetauscht. Danach hat jede Redaktion die Recherchen mit eigenen Schwerpunkten verarbeitet und in der eigenen Sprache aufgeschrieben. Veröffentlicht werden die Ergebnisse nun zeitgleich.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: