Matthias Opdenhövel © ARD/Paul Ripke
"Rate mal, wie alt ich bin"

Opdenhövel macht Alters-Quiz am ARD-Vorabend

von Alexander Krei
19.09.2016 - 12:51 Uhr

Tools

Social Networks

 

Nachdem Jörg Pilawa und Kai Pflaume den Weg geebnet haben, wagt sich nun auch Matthias Opdenhövel in den ARD-Vorabend. Ab Dezember präsentiert er dort ein neues Quiz, für das sich der Sender auf dem französischen Markt umgesehen hat.

Nach "Quizduell", "Paarduell", Gefragt - gejagt", Wer weiß denn sowas?" versucht sich die ARD demnächst an einem weiteren Vorabend-Quiz. Es heißt "Rate mal, wie alt ich bin" und handelt sich um eine Adption des französischen Formats "Guess my Age", das DWDL.de bereits im Frühjahr anlässlich der Fernsehmesse MIPTV in seinem "Schmuckkästchen" vorgestellt hat. Die Moderation der deutschen Adaption übernimmt Matthias Opdenhövel, dessen letzter Show-Einsatz im Ersten inzwischen schon einige Zeit zurückliegt.

"Ich bin ein großer Fan von 'Guess my Age' und freue mich sehr, die deutsche Quiz-Version zu moderieren", sagt der Moderator über die Show, die ab dem 2. Dezember jeweils freitags um 18:50 Uhr im Anschluss an die neuen Folgen von "Gefragt - gejagt" laufen wird. Vorabendkoordinator Frank Beckmann: "Ich freue mich auf ein neues spannendes Format im Vorabend. Matthias Opdenhövel
bereichert damit unser erfolgreiches Quizangebot." Mit Vorabendshows kennt sich der Moderator bestens aus: So präsentierte er einst für Vox die Rateshow "Hast du Töne", ehe er später auch eine Zeit lang durch "Die Quiz Show" in Sat.1 führte.

In seiner neuen ARD-Show muss ein Kandidatenpaar das Alter von sieben Unbekannten erraten, um 100.000 Euro zu gewinnen. Je weiter sie mit ihren Tipps danebenliegen, desto weniger bleibt vom Gewinn. Allerdings können sie sich pro Spielrunde für eine Hilfestellung entscheiden - etwa einen Song aus dem Geburtsjahr oder ein prominentes Gesicht aus dem gleichen Jahrgang. Auch eine Erinnerung des Unbekannten kann den entscheidenden Tipp geben.

DWDL.de beurteilte das französische Original im Frühjahr als "kleine, aber durchaus feine Spielshow", die den Show-Markt zwar kaum revolutionieren wird, aber allemal das Zeug zum Mitraten hat. Lizenziert wird die Sendung von Vivendi Entertainment und der Produktionsfirma Brainpool, die die Adaption für Das Erste umsetzen wird. Geplant sind zunächst 15 Folgen im ARD-Vorabend.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: