Tempel © ZDF/Edith Held
Ken Duken als Ex-Boxer

"Tempel": Termin für erste ZDFneo-Dramaserie steht

von Alexander Krei
12.10.2016 - 12:38 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

Ende November wird ZDFneo mit "Tempel" seine erste eigenproduzierte Dramaserie ausstrahlen. In der auf sechs Folgen angelegten Produktion spielt Ken Duken einen ehemaligen Boxer, der der Versuchung von Macht und Reichtum erliegt.

"Wir scheuen uns bei ZDFneo nicht länger vor den gleichen Budgets wie im Hauptprogramm", kündigte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler im September im DWDL.de-Interview an und sprach davon, den Sender mit eigener Fiction stärken zu wollen, "die bewusst für die 30- bis 59-Jährigen gedacht und gemacht wurde". Den Anfang macht nun die Dramaserie "Tempel", die aus sechs halbstündigen Folgen besteht - und damit hinsichtlich der Gesamt-Länge ganz streng genommen ein klassischer Zweiteiler ist.

ZDFneo wird die Polyphon-Produktion mit Ken Duken in der Hauptrolle ab dem 29. November jeweils dienstags um 21:45 Uhr in Doppelfolgen ausstrahlen. Duken verkörpert darin Mark Tempel - einen ehemaligen Krankenpfleger und Ex-Boxer, der im Kampf gegen die Miet-Mafia in sein altes kriminelles Milieu gerät und der Versuchung von Macht und Reichtum erliegt. Neben Duken sind unter anderem Chiara Schoras, Thomas Thieme, Aleksandar Jovanovic, Antje Traue und Michelle Barthel in der neuen Serie zu sehen, die nach Angaben von ZDFneo-Chefin Simone Emmelius hinsichtlich des Looks, der Formatierung und in der Umsetzung der Themen Maßstäbe setzen soll.

"Ich bin stolz darauf, dass wir unser innovatives und hochwertiges Programmangebot nun auch im zentralen Genre Fiction imageprägend ausbauen. Ich bin überzeugt, dass diese Serie einen wichtigen Beitrag zur Popularität und zum Profil von ZDFneo leistet - im TV ebenso wie Online", so Emmelius. "Tempel" soll jedoch erst der Anfang sein. Für das kommende Jahr hat ZDFneo kürzlich mit "Der Sommer meines Lebens" eine auf ebenfalls sechs halbstündige Episoden angelegte Dramaserie gedreht (DWDL.de berichtete). Darin spielen Marc Ben Puch und Laura Berlin die Hauptrollen.

Nach Angaben des ZDF-Programmdirektors sollen sich die Neo-Serien von den Produktionen des Hauptprogramms klar unterscheiden. "Dabei geht es nicht um Programme, bei denen wir Synergien mit dem Hauptprogramm erreichen wollen. Dabei geht es um die Stärkung der Genres, die nicht klassisch im ZDF zuhause sind: Non-Crime-Drama und Sitcoms", sagte Norbert Himmler im September gegenüber DWDL.de.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: