Funke Mediengruppe © Funke Mediengruppe
Angebot für junge Zielgruppe

Funke holt Online-Portal "DerWesten" zurück

von Timo Niemeier
01.12.2016 - 13:05 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die Funke Mediengruppe hat einen größeren Umbau seiner Newsportale in NRW angekündigt. So holt der Verlag DerWesten.de wieder zurück und macht daraus ein Angebot für junge Nutzer. Die anderen Portale wurden optisch neu gestaltet. Paid-Content soll folgen.

Bis 2012 hat die damalige WAZ-Gruppe ihre Online-Aktivitäten unter der Marke DerWesten.de gebündelt. Das gab man dann auf und spendierte den Zeitungen eigene Online-Auftritte, DerWesten.de trat in den Hintergrund. Nun holt die Funke Mediengruppe die Marke im großen Stil zurück: DerWesten.de ist ab sofort ein kostenloses News- und Unterhaltungsportal. Fokussieren will man sich auf die junge Zielgruppe, die Nachrichten hauptsächlich auf dem Smartphone nutzt.


Für das neue Portal wurde eine eigene Redaktion aufgebaut, die von Alexander Boecker als Chefredakteur geleitet wird. DerWesten.de will sich nicht an klassische Ressort-Einteilungen von Tageszeitungen halten und präsentiert Meldungen in einer Art Newsfeed. "Wir sind das schnellste Portal mit unterhaltsamen News aus dem Ruhrgebiet – immer auf den Punkt, immer auf Augenhöhe", sagt Boecker.

Die anderen Online-Portale der Zeitungtitel, waz.de, nrz.de, wp.de und wr.de, wurden optisch neu gestaltet. Den Nutzern ist es ab sofort zudem möglich, Nachrichten aus ihrer Region direkt auf der Startseite zu lesen. Möglich wird das durch die Funktion "Lokale Startseite". Darüber hinaus sollen die Portale mehr Kommentare und Glossen als bislang bringen. Damit wolle man die Angebote "individueller erlebbar" machen, heißt es aus dem Verlag. Sowohl das neue DerWesten.de als auch die optisch überarbeiteten Zeitungs-Portale werden in einer breit angelegten Kampagne in digitalen Medien, Print, Hörfunk und in Out-of-Home-Medien beworben.

In einem zweiten Schritt soll Anfang des kommenden Jahres die lokale Berichterstattung ausgebaut werden. Dann werde man auch ein digitales Abo-Angebot einführen - Funke plant also mit Paid Content. "Mit den beiden neuen Markenwelten gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in der Ausweitung unserer digitalen Berichterstattung: Wir bieten mehr relevante Nachrichten und Hintergründe speziell aus der Heimat und schaffen zusätzlich ein attraktives Angebot für die junge, mobile Zielgruppe", sagt "WAZ"-Chefredakteur Andreas Tyrock.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: