Handball-Nationalmannschaft © Sascha Klahn/DHB
Die letzten Rechte sind vergeben

Highlight-Clips der Handball-WM bei "Bild" und P7S1

von Timo Niemeier
11.01.2017 - 20:36 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

Jetzt sind auch diese Rechte vergeben: ProSiebenSat.1 und die "Bild" haben sich die Rechte für die Highlights der Handball-WM gesichert. Die Clips werden rund 30 Minuten nach dem Abpfiff der Spiele online für die User verfügbar sein.

In zwei Tagen steigt die deutsche Nationalmannschaft in die Handball-WM in Frankreich ein, nun sind nun auch die letzten Rechte vergeben worden. ProSiebenSat.1 und die "Bild" sicherten sich die Highlight-Clips, die sie im Anschluss an die Spiele zeigen können. Auf bild.de und ran.de werden die rund fünfminütigen Videos schon 30 Minuten nach dem Abpfiff zum Abruf bereitstehen. Dabei geht es allerdings nur um die Spiele der deutschen Mannschaft. Alle anderen Partien werden in einer Zusammenfassung bei Sportdeutschland.TV zu sehen sein.

Darüber hinaus werden die Highlights der Spiele auch in den Nachrichtensendungen von ProSiebenSat.1 zu sehen sein. Namentlich die "Sat.1 Nachrichten", ProSiebens "Newstime" sowie die "kabel eins news" werden Ausschnitte mit bis zu zwei Minuten Länge zeigen. Unklar ist damit noch, ob ARD und ZDF gänzlich von der Berichterstattung in ihren Nachrichtensendungen ausgeschlossen sind. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky kündigte für diesen Fall eine juristische Überprüfung der Sachlage an (DWDL.de berichtete).

Bei ProSiebenSat.1 und "Bild" zeigt man sich nun jedenfalls erst einmal zufrieden. Zeljko Karajica, CEO 7Sports, über die sich die ProSiebenSat.1-Gruppe die Rechte gesichert hatte, sagt: "Wir freuen uns sehr, den deutschen Handball-Fans die Möglichkeit zu geben, bequem über die renommierten und reichweitenstarken Plattformen Spielbilder von allen Partien sehen zu können." Julian Reichelt, Chefredakteur Bild Digital: "Wir freuen uns, den Fans Weltklasse-Handball bei BILD anbieten zu können und werden die WM zu einem ganz besonderen Erlebnis für alle User machen."

Die Live-Übertragungsrechte hatte sich erst vor wenigen Tagen die DKB gesichert (DWDL.de berichtete). Die Bank kam zum Zug, weil der Rechteinhaber beIn Sports sich mit keinem Sender oder größeren Streaming-Anbieter einig wurde. "Aufgrund der besonderen und außergewöhnlichen Einzelfallsituation" braucht die Bank nun nicht einmal eine Rundfunklizenz, das haben die Medienhüter kürzlich entschieden.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: