© Burda
Nach Absagen von anderen Medien

Facebook: "Focus Online" als Fake-News-Aufklärer?

von Timo Niemeier
17.02.2017 - 11:17 Uhr

Tools

Social Networks

 

Facebook ist weiter auf der Suche nach Medien, die im sozialen Netzwerk Fake News aufdecken sollen. Wie "Spiegel Online" berichtet, könnte nun das Knallportal "Focus Online" zum Partner für Facebook werden. Auch bei "Zeit Online" denkt man darüber nach.

Als Facebook vor einem Monat angekündigt hat, Fake News mit der Hilfe von deutschen Medien bekämpfen zu wollen, hat sich das soziale Netzwerk einige Absagen aus der deutschen Medienlandschaft abgeholt. Zuletzt  winkten ARD und ZDF ab und kündigten eigene Projekte an. "Wir sind nicht die Korrektureinheit für Facebook", sagte etwa ARD-Chefin Karola Wille (DWDL.de berichtete). Laut "Spiegel Online" haben noch einige weitere Medien Facebook abgesagt, etwa die Springer-Titel "Bild" und "Welt" sowie n-tv und die dpa. Bei "Focus Online" ist man aber offenbar sehr an dem Projekt interessiert.


Und so berichtet "Spiegel Online", dass "Focus Online" demnächst Lügen bei Facebook ermitteln soll. Das ist insofern interessant, weil Burdas Knallportal bislang nicht unbedingt durch seriösen Journalismus aufgefallen ist. Immer wieder steht "Focus Online" in der Kritik, zuletzt durch den Mitbewerber "Bild", der "Focus Online" vorwarf, Inhalte zu stehlen und deshalb nun auch vor Gericht zieht. "Focus Online" ist das Paradebeispiel einer auf Klicks optimierten Webseite: Gute Zahlen, aber ein Ruf, unter dem man kaum noch Limbo tanzen kann.

Laut "Spiegel Online" könnte auch "Zeit Online" Fakten bei Facebook checken. Beide Medien wollten das gegenüber dem Portal zwar nicht bestätigen, bei "Focus Online" bestätigt man aber "die grundsätzliche Bereitschaft einer Teilnahme". Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Von der "Zeit" heißt es: "Wir prüfen das derzeit." Und so sucht Facebook weiter nach geeigneten Medienpartnern für das vor einem Monat angekündigte Factchecking-Projekt.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: