Unterm Strich vom 17. August

Probleme in Serie: Es kann nur besser werden

von Alexander Krei
17.08.2013 - 12:03 Uhr

Tools

Social Networks

 

Am Donnerstagabend hat RTL in diesem Jahr bislang noch nichts reißen können - die Wiederholungen von "CSI: Miami" liefen jedenfalls durchweg schlecht. Nun hofft man in Köln auf die neuen Sitcoms. Profitieren könnte allerdings auch Sat.1...

Am Donnerstagabend wird es ernst für RTL: Dann nämlich schickt der zuletzt arg gebeutelte Kölner Marktführer seine neuen Serien an den Start. Nachschub ist auch dringend notwendig, denn in den vergangenen Wochen und Monaten lag der Donnerstag weitgehend brach. Sicher: Die gezeigten Wiederholungen von "CSI: Miami" stellten allenfalls eine Zwischenlösung dar, doch selbst dafür schlugen sie sich eigentlich viel zu schlecht, um so lange daran festzuhalten. Den Tiefpunkt gab es übrigens zum Schluss: Mit gerade mal 6,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ging in dieser Woche eine Wiederholung der Krimiserie über die Bühne.

Sat.1 erreichte zur selben Zeit mehr als das Doppelte - und das, obwohl dort mit "Criminal Minds" ebenfalls bloß eine Krimi-Wiederholung zu sehen war. Überhaupt stehen die Chancen für Sat.1 nicht schlecht, am Donnerstagabend sogar noch erfolgreicher zu werden. Weil RTL mit "Doc meets Dorf" und seinen Sitcoms auf eine gänzlich andere Farbe setzen wird, ist nicht auszuschließen, dass einige Krimi-Fans, die bislang bei RTL eine Heimat fanden, zur Konkurrenz abwandern, zumal auch Sat.1 ab der nächsten Woche sogar wieder auf Erstausstrahlungen setzen wird.

Langzeittrend: CSI: Miami
CSI: Miami

Doch auch die neuen RTL-Serien sollten nach Möglichkeit für einen deutlichen Aufschwung sorgen. Der seit Jahresbeginn durchgeführte Wiederholungs-Marathon von "CSI: Miami" dürfte jedenfalls aus Quotensicht zu überbieten sein: Im Schnitt verzeichnete die Doppelprogrammierung zuletzt meist nur noch mit Mühe zweistellige Marktanteile beim jungen Publikum. Ganz auf Wiederholungen möchte RTL aber auch weiterhin am Donnerstagabend nicht verzichten: Im Anschluss an die Sitcoms zeigt man ab nächster Woche "Dr. House" - und damit eine Serie, die sich zuletzt schon in Erstausstrahlung zunehmend schwer tat. Kaum zu glauben, dass sich damit Bäume ausreißen lassen.

Unterm Strich kommt durch die neuen RTL-Sitcoms ab nächster Woche viel Bewegung in den Donnerstagabend. Ausgang: Ungewiss. Der letzte Serien-Erfolg der Kölner liegt nämlich schon einige Zeit zurück.

Kommentare zum Artikel

Tagesmarktanteile

TV-Quoten Top5

Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 23. Oktober 2014
The Voice of Germany 2,85 Mio. 25,4 %
Alarm für Cobra 11 … 1,60 Mio. 13,9 %
Gute Zeiten, Schlechte Z… 1,52 Mio. 16,5 %
Alarm für Cobra 11 … 1,43 Mio. 12,6 %
red! Stars, Lifestyle &a… 1,32 Mio. 17,6 %
Mehr Quoten in den Top 20 vom 23.10.:
   14-59-Jährige    14-49-Jährige    ab 3 Jahre  

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: