TV-Quoten

Club der roten Bänder © Vox/Benno Kraehahn
Finale der zweiten Staffel

"Club der roten Bänder": Neuer Rekord zum Abschied

Die zweite Staffel des "Clubs der Roten Bänder" legte im Vergleich zur ersten Staffel nochmal eine ganze Schippe obendrauf - und verabschiedete sich standesgemäß mit einem neuen Quotenrekord. Wermutstropfen für Vox: "Humans" fiel weiter. » Mehr zum Thema
Inka Bause © RTL / Markus Nass

"Bauer sucht Frau": Zum Finale am Tiefpunkt

In der kommenden Woche steht noch der Nachklapp "Was ist auf den Höfen los?" an, das eigentliche Staffelfinale von "Bauer sucht Frau" lief aber schon an diesem Montag. Eine aus Quotensicht enttäuschende Staffel endete am Tiefpunkt. » Mehr zum Thema
© ProSieben
Auf dem "Halligalli"-Platz

"Duell um die Geld" verliert einige Zuschauer

Zum zweiten Mal verschiebt ProSieben in dieser Woche "Circus Halligalli" auf den Dienstag, um dem "Duell um die Geld" montags einen prominenteren Sendeplatz zu verschaffen. Der Marktanteil fiel diesmal allerdings geringer aus als zuletzt. » Mehr zum Thema

Die Top 15 Marktanteile von Montag, dem 05. Dezember 2016

 

Neu bei DWDL.de:
Die 15 Sender mit dem höchsten Tagesmarktanteil des Vortages. Warum Sie die bisherige Quoten-Top20 hier nicht mehr finden, erklären wir hier.

Alle Zuschauer ab 3 Jahren

13,5 %
ZDF
11,0 %
RTL
10,1 %
Das Erste
8,1 %
Sat.1
6,4 %
VOX
4,3 %
ProSieben
4,0 %
kabel eins
3,1 %
ZDFneo
2,9 %
RTL II
2,3 %
NDR
2,2 %
SWR
1,9 %
WDR
1,8 %
RTL Nitro
1,8 %
MDR
1,6 %
Sat.1 Gold

Zuschauer 14-49 Jahre

13,4 %
RTL
10,6 %
VOX
9,7 %
ProSieben
9,1 %
Sat.1
6,2 %
ZDF
5,5 %
RTL II
5,3 %
kabel eins
4,8 %
Das Erste
2,2 %
Super RTL
2,1 %
RTL Nitro
1,8 %
ZDFneo
1,8 %
DMAX
1,7 %
Sat.1 Gold
1,3 %
KiKa
1,3 %
Sport1

 

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung, Media Control für DWDL.de;
Datenbasis: deutschsprachige Bevölkerung, BRD Gesamt;
Aufbereitung der Daten: DWDL.de

Zu den Quotendaten bei der AGF

Print

Barbara 2016 © Gruner + Jahr
IVW-Zahlen im 3. Quartal

"Barbara" ordentlich, "TV Movie" fällt unter die Million

Die Auflagenzahlen der IVW sind da: Im vierten Quartal konnte "Barbara" mit über 100.000 Exemplaren einen ordentlichen Einstand hinlegen. Die "TV Movie" fiel unterdessen unter die Millionen-Hürde, auch "Spiegel", "Stern" und "Focus" gaben ab. » Mehr zum Thema
Zahlenparadies

IVW 3/2016: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet » Mehr zum Thema
agma legt Print-MA 2016/II vor

Wie aus einer anderen Welt: Die Print-Reichweiten

Während die IVW Jahr für Jahr immer weniger verkaufte Zeitschriften zählt, lebt man bei der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse in einer eigenen Welt. Die Leserzahlen sollen nämlich nicht nur hoch bleiben, sondern sogar gewachsen sein. » Mehr zum Thema
IVW-Auflage Print-Reichweite
Titel verk. Auflage
3 / 2016
verk. Auflage
3 / 2015
Veränderung
absolut
Veränderung
in %
1 TV 14 2.235.986 2.293.872 -57.886 -2,5 %
2 Bild/b.z. Deutschland-gesamt 1.962.726 2.202.973 -240.247 -10,9 %
3 TV Digital 1.556.902 1.657.832 -100.930 -6,1 %
4 TV Direkt 1.113.131 1.122.747 -9.616 -0,9 %
5 Bild Am Sonntag Gesamt 1.027.669 1.118.497 -90.828 -8,1 %
6 Hörzu 1.017.057 1.066.643 -49.586 -4,6 %
7 TV Movie 998.533 1.082.190 -83.657 -7,7 %
8 Landlust 939.016 1.000.035 -61.019 -6,1 %
9 Auf Einen Blick 819.806 867.297 -47.491 -5,5 %
10 TV Spielfilm 802.947 855.590 -52.643 -6,2 %
11 Der Spiegel 789.062 830.349 -41.287 -5,0 %
12 Bild Der Frau 783.319 835.249 -51.930 -6,2 %
13 Freizeit Revue 729.564 764.617 -35.053 -4,6 %
14 Stern 673.184 734.859 -61.675 -8,4 %
15 TV hören Und Sehen 583.133 623.559 -40.426 -6,5 %
16 Neue Post 582.507 609.990 -27.483 -4,5 %
17 TV Pur 537.824 515.763 +22.061 +4,3 %
18 Bunte (klassisches Und Pocketformat) 501.812 524.297 -22.485 -4,3 %
19 Die Zeit 490.947 496.946 -5.999 -1,2 %
20 Focus 474.453 500.480 -26.027 -5,2 %
Titel Reichweite
2 / 2016
Reichweite
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 ADAC Motorwelt 14,89 Mio. 15,10 Mio. -1,4%
2 rtv 9,95 Mio. 10,16 Mio. -2,1%
3 Bild am Sonntag 8,50 Mio. 8,39 Mio. +1,3%
4 stern 6,83 Mio. 6,52 Mio. +4,8%
5 tv14 6,68 Mio. 6,63 Mio. +0,8%
6 Der Spiegel 6,44 Mio. 5,86 Mio. +9,9%
7 Prisma 5,97 Mio. 6,17 Mio. -3,2%
8 Bild der Frau 5,81 Mio. 5,65 Mio. +2,8%
9 TV Movie 4,91 Mio. 5,02 Mio. -2,2%
10 TV Spielfilm 4,74 Mio. 4,83 Mio. -1,9%
11 Sport-Bild 4,53 Mio. 4,12 Mio. +10,0%
12 Focus 4,28 Mio. 4,01 Mio. +6,7%
13 Bunte 3,92 Mio. 3,51 Mio. +11,7%
Quelle Print-IVW: VDZ-Auflagendienst / PZ-Online; Quelle Print-Reichweite: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse / MA Pressemedien

Online

Internet © Dennis Skley / Flickr (CC BY-ND 2.0)
AGOF-Zahlen für den August

Online-News: August brachte sinkende Reichweiten

Die großen Nachrichtenangebote im Web verzeichneten nach dem durch dramatische Ereignisse geprägten Juli im August überwiegend rückläufige Reichweiten. Gegen den Trend legten nur stern.de und "RP-Online" zu. » Mehr zum Thema
Online-IVW

"SpOn", "Welt", "Handelsblatt" im Oktober unter Vorjahr

Der Oktober brachte im Vergleich mit dem September für die meisten Online-Angebote schon wegen des zusätzlichen Tages steigende Zugriffszahlen. Im Jahresvergleich schrumpften zuletzt diverse große Nachrichtenangebote aber. » Mehr zum Thema
Online-IVW Online-Reichweiten
Titel Visits gesamt
09 / 2016
Veränderung
zum Vormonat
Veränderung
zum Vorjahr
1 Bild.de 316.826.279 -5,5 % +2,3 %
2 Spiegel Online 200.015.489 -8,3 % -4,6 %
3 Focus Online 152.856.994 -2,1 % +8,2 %
4 n-tv.de 113.190.121 -7,0 % +8,3 %
5 Die Welt 71.955.077 -14,7 % -2,0 %
6 Zeit Online 56.281.339 -0,3 % +13,3 %
7 Süddeutsche.de 49.663.194 -7,0 % -3,4 %
8 FAZ.net 48.755.057 -3,7 % +6,5 %
9 stern.de 41.039.370 +5,3 % +18,1 %
10 N24 33.480.344 -7,8 % +54,1 %
11 RP-Online 20.147.505 -4,9 % +11,3 %
12 Der Westen 19.510.829 +1,5 % +10,8 %
13 Express Online 19.362.224 +125,9 % +15,4 %
Titel Unique User
08 / 2016
Unique User
Vormonat
Veränderung
in %
1 Bild 18,64 Mio. -7,40 Mio. +10,6 %
2 Focus Online 18,09 Mio. -6,10 Mio. +10,5 %
3 Spiegel Online 17,41 Mio. -8,50 Mio. +23,0 %
4 Die Welt 15,25 Mio. -3,80 Mio. +18,0 %
5 n-tv.de 10,12 Mio. -15,60 Mio. +44,6 %
6 Zeit Online 9,87 Mio. -7,20 Mio. +25,9 %
7 Süddeutsche.de 9,67 Mio. -10,50 Mio. +17,1 %
8 Stern.de 9,11 Mio. 1,20 Mio. +0,8 %
9 FAZ.net 7,82 Mio. -4,50 Mio. +29,0 %
10 RP Online 6,33 Mio. 5,90 Mio. +10,5 %
11 Huffington Post 5,57 Mio. -5,80 Mio. +17,5 %
12 N24 5,50 Mio. -16,70 Mio. +67,9 %
13 Der Westen 4,37 Mio. -8,80 Mio. +15,7 %
Quelle Online-IVW: IVW (nur Nachrichten-Websites); Quelle Online-Reichweiten: AGOF Internet Facts;

Radio

Radio © Photocase
Zeugnistag für die Radio-Branche

Radio-MA: 1Live legt zu, FFH deutlich im Minus

1Live konnte seine Reichweite spürbar steigern, in Hessen schadete wohl der zwischenzeitliche Wechsel von Daniel Fischer zu hr3 dem Sender Hitradio FFH. Antenne Bayern bleibt trotz Verlusten mit Abstand meistgehörter Einzelsender. » Mehr zum Thema
Analyse der Radio-MA 2016/1

1Live und NDR 2 im Minus, Info-Radios gefragt

NDR 2 setzt seine Talfahrt ungebremst fort, zu den Verlierern in der Spitzengruppe gehörte diesmal auch 1Live. Meistgehörter Einzelsender bleibt Antenne Bayern, das sich wieder erholt. Auffällig zudem: Die öffentlich-rechtlichen Inforadios legen fast allesamt deutlich zu » Mehr zum Thema
Name Hörer in TSD
2 / 2016
Hörer in TSD
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 Radio NRW 1.689 1.633 +3,4%
2 Antenne Bayern 1.203 1.259 -4,4%
3 SWR 3 1.090 1.136 -4,0%
4 1Live 1.072 1.017 +5,4%
5 WDR 2 1.039 1.035 +0,4%
6 Bayern-Funkpaket 1.015 994 +2,1%
7 Bayern 1 985 1.027 -4,1%
8 Bayern 3 777 806 -3,6%
9 NDR 2 771 759 +1,6%
10 WDR 4 698 702 -0,6%
11 SWR 4 BW 540 499 +8,2%
12 Hit-Radio FFH 529 586 -9,7%
13 MDR 1 Radio Sachsen 467 422 +10,1%
Quelle: RMS / AG.MA / Datenbasis: Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre