Sky © Sky
Wimbledon

Haas und Lisicki bescheren Sky starke Quoten

von Uwe Mantel
02.07.2013 - 09:55 Uhr

Tools

Social Networks

 

Sky, das in diesem Jahr als einziger Sender aus Wimbledon überträgt, kann sich über starke Quoten für die beiden Achtelfinals mit deutscher Beteiligung freuen. Als am Abend Tommy Haas antrat, stieg der Marktanteil auf über 1 Prozent in der Zielgruppe

Wer in Deutschland das Tennis-Turnier in Wimbledon verfolgen will, der ist in diesem Jahr rein auf den Pay-TV-Sender Sky angewiesen. Diese Exklusivität sorgte dort für gute Quoten, als am Dienstag mit Sabine Lisicki und Tommy Haas zwei Deutsche im Achtelfinale standen. Wie sich am Nachmittag Sabine Lisicki gegen Serena Williams durchsetzte, verfolgten ab 14 Uhr immerhin 80.000 Zuschauer - mehr waren wohl vor allem wegen der frühen Sendezeit nicht erreichbar. Der Marktanteil lag aber schon hier bei guten 0,9 Prozent beim Gesamtpublikum und 0,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Als am Abend ab 19:20 Uhr dann Tommy Haas gegen Noka Djokovic antrat, saßen sogar 140.000 Zuschauer vor dem Fernseher. Beim Gesamtpublikum reichte das für einen Marktanteil von 0,6 Prozent. Richtig gut lief es hier bei den 14- bis 49-Jährigen, wo starke 1,1 Prozent Marktanteil erzielt wurden. Das Spiel Youzhny - Murray dazwischen hatte übrigens immerhin 60.000 Zuschauer und Marktanteile von 0,5 Prozent beim Gesamtpublikum und 0,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht.

Nach dem Ende der Live-Übertragungen war dann die Luft allerdings raus.  Ulli Potofski Talk "London Calling" wollten ab 22:15 Uhr nur noch 20.000 Zuschauer sehen. 0,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 0,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Folge.

Kommentare zum Artikel

TV-Quoten Top5

Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 19. November 2014
Mario Barth deckt auf Fo… 2,02 Mio. 17,8 %
Gute Zeiten, Schlechte Z… 1,79 Mio. 19,1 %
RTL Aktuell 1,20 Mio. 17,4 %
Grey's Anatomy - Die jun… 1,17 Mio. 10,3 %
The Taste 1,16 Mio. 11,0 %
Mehr Quoten in den Top 20 vom 19.11.:
   14-59-Jährige    14-49-Jährige    ab 3 Jahre  

Tagesmarktanteile