Familienduell © RTL / Frank Hempel
Hartwich-Doppel

"Familienduell" endet stark, "Cash Crash" schwach

von Uwe Mantel
17.08.2013 - 09:40 Uhr

Tools

Social Networks

 

Das "Familienduell" hat den Beweis erbracht, dass es sich lohnen kann, wieder einen Blick auf die Gameshow-Klassiker zu werfen. "Cash Crash" konnte im Anschluss hingegen nicht überzeugen. Bei Sat.1 rutschte "Mein Mann kann" weiter ab.

Ein gutes Zeichen für Fans der klassischen Gameshows: Die Neuauflage des "Familienduells" - wenn auch in einer Promi-Version - hat die Erwartungen voll erfüllt. Auch zum Abschluss der vierteiligen ersten Staffel sah es gut aus: Zwar sahen diesmal nur 2,3 Millionen Zuschauer zu und damit weniger als bei den ersten drei Sendungen, doch mit 1,22 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern holte die vierte Ausgabe in dieser Altersgruppe dennoch richtig starke 16,8 Prozent. Bei den 14- bis 59-Jährigen, die RTL inzwischen als erweiterte Zielgruppe anpreist, lief es nicht ganz so gut, 14,6 Prozent Marktanteil sind aber dennoch mehr als RTL sonst im Schnitt holt.

Im Schnitt kam die erste Staffel auf 17 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und rund 15 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Damit konnte sich das Format fraglos für eine Fortsetzung empfehlen. Schon schwieriger dürfte RTL die Entscheidung bei "Cash Crash" fallen. In den ersten beiden Wochen hatte es mit Marktanteilen von 15,2 und 16,9 Prozent in der Zielgruppe 14-49 noch recht gut ausgesehen, die Folgen 3 und 4 liefen mit 12,5 und nun 12,8 Prozent aber enttäuschend. Auch hier sah es bei den 14- bis 59-Jährigen noch etwas schlechter aus. Zuletzt lag der Marktanteil hier nur noch bei 11,2 Prozent.

Marktanteils-Trend: Familienduell Prominenten-Special
Familienduell Prominenten-Special

Noch deutlich größere Probleme hat aber Sat.1. Dort rutschte "Mein Mann kann" weiter ab und kam nun nur noch auf einen Marktanteil von 8,5 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen - der schwächste Wert seit Oliver Pocher die Moderation übernommen hat. Insgesamt hatten nur noch 1,53 Millionen Zuschauer eingeschaltet.

Kommentare zum Artikel

TV-Quoten Top5

Die 5 meistgesehenen Sendungen der 14- bis 49-Jährigen vom 24. Oktober 2014
The Voice of Germany 2,59 Mio. 24,8 %
Gute Zeiten, Schlechte Z… 1,49 Mio. 17,8 %
5 gegen Jauch - Prominen… 1,44 Mio. 14,0 %
Cindy aus Marzahn - Pink… 1,21 Mio. 13,6 %
21 Jump Street 1,13 Mio. 10,8 %
Mehr Quoten in den Top 20 vom 24.10.:
   14-59-Jährige    14-49-Jährige    ab 3 Jahre  

Tagesmarktanteile