Makler gegen Makler © Vox
Vorabend-Probleme bei Vox

Vox: "Makler gegen Makler" startet sehr verhalten

von Alexander Krei
12.01.2016 - 09:58 Uhr

Tools

Social Networks

 

Zumindest zum Start sah es nicht so aus, als sei "Makler gegen Makler" gegen gute Alternative zu "mieten, kaufen, wohnen". Die erste Folge erzielte bei Vox recht mäßige Quoten. Mit Problemen hatte danach auch das "Dinner" zu kämpfen.

Mit im Schnitt etwas mehr als sechs Prozent Marktanteil erwies sich "mieten, kaufen, wohnen" im vergangenen Jahr zwar noch als zumeist solider Quotenbringer für Vox, nicht aber als durchschlagender Erfolg. Es überrascht also nicht, dass sich der Kölner Sender inzwischen nach Alternativen für den wichtigen Sendeplatz am Vorabend umsieht. Mit "Makler gegen Makler" will sich Vox in den kommenden Tagen jedoch erst mal auf gewohntem Terrain bewegen.

Der Start verlief aus Quotensicht allerdings reichlich unspektakulär: Mit 390.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren kam der Vorabend-Test um 18:00 Uhr nicht über einen Marktanteil von 5,8 Prozent in der Zielgruppe hinaus. "Makler gegen Makler" lag damit auf Augenhöhe mit kabel eins, das zur selben Zeit ebenfalls 5,8 Prozent verzeichnete. Insgesamt hatte Vox allerdings die Nase vorn: Während der Neustart von 1,03 Millionen Zuschauern gesehen wurde, kam "Mein Lokal, Dein Lokal" nicht über 690.000 Zuschauer hinaus.

Zuvor hatte "Mein himmlisches Hotel" mit 5,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gegen das kabel-eins-Magazin "Abenteuer Leben" den Kürzeren gezogen. Ernüchternde Quoten gab's zudem für "Das perfekte Dinner", das sich mit einem Marktanteil von 5,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ebenfalls unter dem Senderschnitt bewegte. Noch härter traf es "Prominent", für das sich nur 4,5 Prozent der Werberelevanten begeistern konnten. Das Promi-Magazin lag klar hinter den "RTL II News", die zur selben Zeit immerhin 6,0 Prozent Marktanteil verzeichneten.

Doch auch RTL II ist derzeit nicht frei von Sorgen am Vorabend. Zwar bewegen sich "Köln 50667" und "Berlin - Tag & Nacht" weiterhin über dem Senderschnitt - mit Marktanteilen von 7,4 und 8,5 Prozent blieben die Soaps jedoch erneut deutlich entfernt von einstigen Bestwerten. "Die Straßencops" lösten derweil erst mal das Quoten-Problem um 17 Uhr: Nachdem RTL II dort zuletzt mit "All about Love" weniger als drei Prozent Marktanteil hinnehmen musste, schaffte die Scripted Reality am Montag aus dem Stand solide 5,8 Prozent in der Zielgruppe.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 28.06.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 28.06.2016
Mehr in der Zahlenzentrale