Family Guy © Twentieth Century Fox Film Corporation.
Doch noch ein Erfolg für ProSieben

Erholung: "Family Guy"-Quoten ziehen kräftig an

von Alexander Krei
13.01.2016 - 09:19 Uhr

Tools

Social Networks

 

"Family Guy" hat sich seit dem Tief nach Weihnachten spürbar erholen können: Am Dienstag verzeichnete die Serie erstmals seit dem "Simpsons"-Crossover gute Quoten bei ProSieben. Der Sieg ging jedoch an RTL, Sat.1 enttäuschte völlig.

Es besteht noch Hoffnung für "Family Guy": Nachdem der Wechsel der Zeichentrickserie in die Primetime zuletzt noch keine berauschenden Quoten mit sich brachte, scheint sich die Programmierung für ProSieben nun langsam, aber sicher doch noch auszuzahlen. Seit dem Tief zwischen den Jahren, als "Family Guy" gerade mal noch 6,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen verzeichnete, konnte die Serie ihren Marktanteil mehr als verdoppeln. Mit 1,42 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern reichte es in dieser Woche um 21:45 Uhr für einen überzeugenden Marktanteil von 12,9 Prozent in der Zielgruppe.

Marktanteils-Trend: Family Guy

Family Guy

Insgesamt schalteten 1,53 Millionen Zuschauer ein. Besser lief es für "Family Guy" am Abend bislang nur, als ProSieben Ende August das "Simpsons"-Crossover ausstrahlte. Eine weitere Folge der Zeichentrickserie kam im weiteren Verlauf dann noch auf 1,22 Millionen Zuschauer sowie 12,2 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Hilfreich war ganz sicher auch die Tatsache, dass der Sender inzwischen wieder eine neue "Simpsons"-Folge zu Beginn des Abends zeigt. Diese war mit 1,57 Millionen Zuschauern sowie 12,6 Prozent Marktanteil bereits ein ordentlicher Erfolg für ProSieben.

Auch zwei Wiederholungen der Zeichentrickserie waren danach mit Marktanteilen von 12,2 und 12,4 Prozent in der Zielgruppe noch gefragt. Den Tagessieg musste man allerdings RTL überlassen, wo "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" am Vorabend mit 1,59 Millionen 14- bis 49-jährigen Zsuchauern sowie 16,9 Prozent Marktanteil die Spitzenposition übernahm. Auch eine neue "Bones"-Folge erreichte um 20:15 Uhr ein paar junge Zuschauer mehr als ProSieben: Der Marktanteil lag bei 13,3 Prozent, ehe sich eine Wiederholung mit nur 11,6 Prozent schwer tat. "CSI" und "CSI: Miami" steigerten sich zu später Stunde jedoch auf 13,2 beziehungsweise 15,4 Prozent Marktanteil.

Völlig ernüchternde Quoten musste unterdessen Sat.1 hinnehmen, wo man mit "Liebe & andere Turbulenzen" am Dienstagabend sogar eine Film-Premiere ausstrahlte. Diese kam angesichts von gerade mal 1,57 Millionen Zuschauern sowie 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe überhaupt nicht an. Auch "Akte 20.16" blieb anschließend mit nur 6,9 Prozent komplett blass. Erst mit der "Sat.1 Reportage" ging es ab 23:15 Uhr auf recht ordentliche 9,6 Prozent Marktanteil nach oben.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale