Bundesliga © DFL
Starker Sport-Tag

Bundesliga-Rückrunde startet schwächer als 2015

von Marcel Pohlig
23.01.2016 - 09:00 Uhr

Tools

Social Networks

 

Über sechs Millionen Zuschauer verfolgten alleine im Ersten den Auftakt zur Bundesliga-Rückrunde, vor einem Jahr waren allerdings noch deutlich mehr Zuschauer dabei. Richtig gut lief es auch für die deutschen Handballer im ZDF.

Für viele Fußballfans beginnt an diesem Wochenende das Jahr erst wieder richtig: Die "Bundesliga" ist wieder zurück und lief wie üblich zum Rückrundenstart auch wieder live im Ersten. Das Spiel vom Hamburger HSV gegen den 1. FC Bayern München lief dabei gut, allerdings längst nicht so stark wie das Hinspiel im Sommer. 6,35 Millionen Zuschauer schalteten die Begegnung am Abend im Ersten ein – über eine Million weniger als noch vor einem halben Jahr. Das Erste erreichte damit einen Marktanteil von insgesamt 18,4 Prozent und lag auch etwas unter den Vorjahreswerten. Vor einem Jahr interessierten sich noch knapp über sieben Millionen Fußballfans für den Rückrundenstart.

Hinzu kommen noch all diejenigen, die die Partie lieber im Bezahlfernsehen verfolgt haben. Bei Sky spielten München und Hamburg vor 750.000 Zuschauern, was einem Marktanteil von 2,2 Prozent entspricht. In der Zielgruppe schalteten hier 510.000 Zuschauer ein, womit Sky einen Marktanteil von ordentlichen 4,2 Prozent einfuhr und sich damit auf Augenhöhe mit VOX bewegte, wo "Law & Order: Special Victims Unit" nur zwischen 3,2 und 4,2 Prozent pendelte. Das Erste erreichte mit dem Fußballspiel übrigens 1,95 Millionen junge Zuschauer und damit einen Marktanteil von 16,0 Prozent.

Doch der Fußball war nicht die einzige zuschauerreiche Sportart am Freitag. Am Vorabend übertrug das ZDF bereits die Begegnung zwischen Deutschland und Ungarn bei der diesjährigen Handball-Europameisterschaft und fuhr damit starke Werte ein. 4,64 Millionen Zuschauer schalteten ein und bescherten den Mainzern einen Marktanteil von 17,8 Prozent. Auch bei den Jungen war die Begegnung gefragt: In dieser Altersgruppe schalteten 1,11 Millionen Zuschauer ein, was einem Marktanteil von 14,2 Prozent entspricht.

Am Nachmittag war Das Erste wiederum bereits mit Wintersport in der Erfolgsspur – besonders herausragend lief es hier für den Biathlon-Weltcup der Herren. Den Sprint verfolgten am Nachmittag im Schnitt 3,69 Millionen Zuschauer, womit zu dieser Zeit ein stolzer Marktanteil von 26,8 Prozent erzielt wurde. In der jungen Zielgruppe schalteten 540.000 Zuschauer ein, womit ein guter Marktanteil von 12,6 Prozent erreicht wurde. Weniger gefragt war am Abend im Anschluss an das Bayern-Spiel übrigens der "Sportschau-Club".. Unter anderem gegen den RTL-Dschungel waren nicht mehr als 1,88 Millionen Zuschauer dabei, was äußerst mageren 7,1 Prozent entspricht. In der jungen Zielgruppe wurden nur 630.000 Zuschauer gezählt, was 6,1 Prozent entspricht.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 25.05.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 25.05.2016
Mehr in der Zahlenzentrale