Das Erste © ARD
Handball-EM in Polen

Fast sechs Millionen sehen deutschen Sensationssieg

von Marcel Pohlig
28.01.2016 - 09:10 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die deutsche Nationalmannschaft schaffte in einem äußerst spannenden Spiel am Mittwoch den Einzug ins Halbfinale der Handball-EM. Ein Erfolg auch für die ARD: Im Ersten fieberten fast sechs Millionen Zuschauer mit.

Mit einem sensationellen Sieg über die starken Dänen gelang die deutschen Handball-Herren am Mittwoch das, was viele nicht für möglich hielten: Erstmals seit acht Jahren schaffte die deutsche Nationalmannschaft wieder den Sprung in das Halbfinale einer Europameisterschaft. An den heimischen Bildschirmen fieberten dabei etliche Fans mit.

Anders als am Sonntag gelang zwar nicht der Sprung über die Marke von sechs Millionen Zuschauern, weit entfernt waren die Handballer davon aber nicht. 5,61 Millionen Zuschauer verfolgten am Vorabend die Live-Übertragung im Ersten, das damit einen starken Marktanteil von 21,1 Prozent erreichte. Kein Spiel dieser EM knackte zuvor die 20-Prozent-Marke. Richtig gut sah es auch beim jungen Publikum aus, wo 1,41 Millionen Zuschauer das Spiel verfolgten. Das Erste erreichte damit sehr gute 17,6 Prozent. Auch die Rahmenberichterstattung der "Sportschau" war mit insgesamt 4,40 Millionen Zuschauer bereits gefragt und erzielte 17,9 Prozent.

Für das Erste lief es damit am Vorabend übrigens besser als in der Primetime. Dort holte der Fernsehfilm "Die Frau, die sich traut" nur durchwachsene 10,8 Prozent und wurde insgesamt von 3,58 Millionen Zuschauern gesehen. In der jungen Zielgruppe wurden 6,1 Prozent erreicht erreicht. Das Wirtschaftsmagazin "Plusminus" verfolgten anschließend noch 3,09 Millionen Zuschauer, den Talk von Sandra Maischberger wollten am späten Abend 2,03 Millionen Zuschauer sehen.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 27.06.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 27.06.2016
Mehr in der Zahlenzentrale