Fußball © iSPOON / photocase.com
Auch Quoten-Sieg für den BVB

DFB-Pokal lässt private Konkurrenz alt aussehen

von Alexander Krei
10.02.2016 - 08:57 Uhr

Tools

Social Networks

 

Während der DFB-Pokal im Ersten mit rund acht Millionen Zuschauern abräumte und das ZDF gut mithielt, blieb die private Konkurrenz am Dienstag blass. Bei RTL enttäuschten die "CSI"-Serien, während "Odd Couple" bei ProSieben kräftig verlor.

Das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund, das die Schwarz-Gelben am Ende mit 3:1 für sich entschieden, hat am Dienstag die mit Abstand meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt. So verzeichnete bereits die erste Halbzeit im Ersten durchschnittlich 7,37 Millionen Zuschauer, während der zweiten Hälfte waren schließlich sogar 8,47 Millionen Fans dabei. Der Marktanteil lag zu diesem Zeitpunkt bei hervorragenden 26,2 Prozent und fiel auch bei den 14- bis 49-Jährigen mit 23,7 Prozent ähnlich überzeugend aus. 2,89 Millionen junge Zuschauer reichten auch hier für die Spitzenposition.

Weitere 370.000 Zuschauer verzeichnete das Spiel übrigens bei Sky, wo zuvor die Partie zwischen Leverkusen und Bremen sogar von 410.000 Zuschauern gesehen wurde. Im Fußball-Umfeld verzeichneten die "Tagesthemen" unterdessen im Ersten großen Zuspruch: 6,82 Millionen Zuschauer informierten sich bei Caren Miosga über den aktuellen Kenntnisstand zum tragischen Zugunglück in Bayern, anlässlich dessen der Sender zuvor bereits einen "Brennpunkt" ins Programm genommen hatte. Dieser verzeichnete im Anschluss an die "Tagesschau" bereits 6,06 Millionen Zuschauer.

Aber auch das ZDF konnte zuvor mit seinen Informationssendungen punkten: 5,12 Millionen Zuschauer sahen die "heute"-Sendung um 19 Uhr, ehe das "ZDF Spezial" noch 4,99 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher hielt. Starke Quoten gab's anschließend für die "Rosenheim-Cops", die mit 5,69 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite seit Jahren einfuhren und dem Zweiten somit am Vorabend einen herausragenden Marktanteil von 17,2 Prozent bescherten. Noch dazu konnte das ZDF zur besten Sendezeit am ehesten mit dem Ersten mithalten: 5,19 Millionen Zuschauer entschieden sich für eine "Traumschiff"-Wiederholung, die noch dazu auch beim jungen Publikum mit einem Marktanteil von 8,5 Prozent recht ordentlich unterwegs war und sich somit etwa auf Augenhöhe mit Sat.1 bewegte.

Ohnehin präsentierte sich die private Konkurrenz am Dienstag nicht gerade in Bestform: So fielen etwa die "Simpsons" bei ProSieben nach ordentlichem Start schnell in den einstelligen Bereich, in dem auch "Family Guy" verharrte. Die gerade erst gestartete Sitcom "Odd Couple" sackte danach zwischenzeitlich sogar auf miese 5,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Aber auch RTL bewegte sich unter der Hürde von zehn Prozent: So enttäuschten "CSI: Cyber" und "CSI: Vegas" in dieser Woche mit Marktanteilen von 9,4 und 9,7 Prozent in der Zielgruppe auf ganzer Linie.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 23.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 23.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale