Familie Braun © ZDF/Christiane Pausch
Gute Quoten für die ersten Folgen

"Familie Braun" profitiert von starker "heute-show"

von Alexander Krei
13.02.2016 - 09:08 Uhr

Tools

Social Networks

 

Zum zweiten Mal ist der "heute-show" am Freitag der Sprung über die Marke von vier Millionen Zuschauern gelungen - gut für die neue Neonazi-Dramedy "Familie Braun", die im Anschluss einen erfolgreichen Einstand hinlegte.

Die neue Miniserie "Familie Braun" hat dem ZDF im Vorfeld der Ausstrahlung wegen ihrer Thematik bereits einige Aufmerksamkeit beschert, doch auch mit der Resonanz des Publikums kann man auf dem Lerchenberg zufrieden sein. Die erste kurze Folge verzeichnete am späten Freitagabend im Schnitt 2,64 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 11,3 Prozent, ehe die zweite Folge noch 2,32 Millionen vor dem Fernseher hielt. Während einige ältere Zuschauer nach dem Auftakt offensichtlich das Weite suchten, blieben die Jüngeren fast ausnahmslos vor dem Fernseher sitzen: Beide Episoden verzeichneten bei den 14- bis 49-Jährigen überzeugende 10,3 Prozent Marktanteil.

Angesichts der guten Zahlen ist es beinahe schon fahrlässig, dass man die weiteren Folgen ab der kommenden Woche erst deutlich später ausstrahlen wird und nicht erneut vom Schwung der "heute-show" profitieren möchte. Der war zumindest zum Auftakt jedenfalls deutlich zu spüren: 4,04 Millionen Zuschauer entschieden sich ab 22:30 Uhr für die Nachrichten-Comedy mit Oliver Welke. Alleine im Vergleich zur Vorwoche gewann die "heute-show" über eine halbe Million Zuschauer hinzu. Ohnehin war es erst das zweite Mal, dass die Sendung überhaupt die Marke von vier Millionen Zuschauern knackte. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief's noch dazu mit 11,3 Prozent Marktanteil ebenfalls überzeugend.

Aber auch mit dem Start in den Abend kann man beim ZDF überaus zufrieden sein: So verzeichnete "Der Staatsanwalt" um 20:15 Uhr mit 6,25 Millionen Zuschauern einen neuen Rekordwert und erzielte hervorragende 18,7 Prozent Marktanteil, ehe die "SOKO Leipzig" mit 5,68 Millionen Zuschauern ebenfalls zu überzeugen wusste. Das "heute-journal" hielt zwischen Krimi und Comedy zudem noch knapp vier Millionen Zuschauer vor dem Fernseher. Das Erste war gegen die öffentlich-rechtliche Konkurrenz am Freitag übrigens ohne Chance und brachte es mit dem Spielfilm "Einfach Rosa - Verliebt, verlobt, verboten" auf nur 3,23 Millionen Zuschauer sowie einen Marktanteil von 9,6 Prozent.

Dafür lief's tagsüber dank stundenlanger Wintersport-Übertragungen gut. Vor allem Biathlon war gefragt: So verzeichnete die Verfolgung der Herren am späten Nachmittag bereits 3,79 Millionen Zuschauer sowie 20,5 Prozent Marktanteil. Am Vorabend verzeichneten die Herren sogar 4,35 Millionen Fans.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 26.09.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 26.09.2016
Mehr in der Zahlenzentrale