Der Bachelor © RTL/Stefan Gregorowius
Ohne Bayern-Konkurrenz

RTL: "Der Bachelor" kann sich wieder berappeln

von Uwe Mantel
18.02.2016 - 09:42 Uhr

Tools

Social Networks

 

Wie gut dass diesmal nur Wolfsburg spielte: Nachdem "Der Bachelor" in der vergangenen Woche gegen das Bayern-Spiel noch auf ein Allzeit-Tief gefallen war, ging es in dieser Woche wieder deutlich bergauf.

Mit nur noch 14,3 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe musste "Der Bachelor" in der vergangenen Woche den schwächsten Wert seiner Geschichte hinnehmen - was aber vor allem mit der starken Konkurrenz durch das Pokalspiel der Bayern zu erklären war. Auch in dieser Woche lief zwar Fußball als Konkurrenz, die Wolfsburger waren aber deutlich weniger zugkräftig - was viele Zuschauer zum "Bachelor" zurückkehren ließ.

So schalteten in dieser Woche 3,5 Millionen Zuschauer ein, gut eine halbe Million mehr als in der vergangenen Woche und auch fast 200.000 mehr als zwei Wochen zuvor. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 10,7 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen ging's wieder bergauf: Der Marktanteil stieg hier auf gute 17,0 Prozent. Das war der beste Wert seit der Auftakt-Woche, als allerdings sogar 21 Prozent Marktanteil erreicht worden waren. "Stern TV" kam im Anschluss auf 15,5 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe.

Marktanteils-Trend: Der Bachelor

 

Der Bachelor

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 25.08.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 25.08.2016
Mehr in der Zahlenzentrale