Die Immobilienjäger © Vox
Vorabend-Test

Vox: "Immobilienjägern" fehlt noch die Konstanz

von Alexander Krei
20.02.2016 - 09:39 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die erste Test-Woche der "Immobilienjäger" fällt durchwachsen aus: Das neue Vox-Format konnte am Vorabend bislang noch keine konstanten Quoten erzielen. Bei kabel eins kämpft "Achtung Notaufnahme" auch weiter mit Problemen.

Vox reagiert auf die gesunkenen Quoten von "mieten, kaufen, wohnen" und testet derzeit schon den zweiten Neustart auf dem Sendeplatz um 18:00 Uhr innerhalb weniger Wochen. "Die Immobilienjäger" verzeichneten in ihrer ersten Woche allerdings noch recht durchwachsene Quoten: Gestartet mit weniger als fünf Prozent Marktanteil, steigerte sich die Dokusoap am Mittwoch auf gute acht Prozent in der Zielgruppe, konnte dieses Niveau allerdings zum Wochenausklang nicht halten. Nachdem am Donnerstag immerhin noch 6,5 Prozent erzielt wurden, waren am Freitag nur noch 5,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen dabei.

Marktanteils-Trend: Die Immobilienjäger


Die Immobilienjäger

Insgesamt brachten es "Die Immobilienjäger" auf 870.000 Zuschauer - für eine spürbare Steigerung der Zahlen hat der Test bislang also noch nicht gesorgt. "Das perfekte Dinner" verzeichnete im Anschluss 1,48 Millionen Zuschauer und erwischte zum Abschluss der "Wunschmenü"-Woche mit einem Marktanteil von 7,5 Prozent in der Zielgruppe also einen der besseren Tage. Auch "Prominent!" schlug sich danach mit 1,56 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 6,9 Prozent beim jungen Publikum besser als zuletzt. An drei von fünf Tagen hatte das Promi-Magazin in dieser Woche jedoch weniger als fünf Prozent erzielt.

Nicht wirklich zufrieden kann man bei Vox zudem mit seiner Krimi-Schiene am Freitagabend sein: Trotz neuer Folge kam "Law & Order: Special Victims Unit" zunächst auf nur 5,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Eine Wiederholung enttäuschte danach mit 4,9 Prozent - erst am späten Abend steigerte sich die Serie auf ordentliche 7,0 Prozent. Damit war Vox aber immer noch besser bedient als kabel eins, wo "The Mentalist" am Freitagabend zunächst sogar gerade mal 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen schaffte - nach einer Dauerlösung sieht diese Programmierung nicht aus.

Ernüchterung auch am Vorabend, wo die neue Dokusoap "Achtung Notaufnahme" nach wie vor nicht auf einen grünen Zweig kommt. Mehr als ein Marktanteil von 4,4 Prozent war gegen 19 Uhr auch zum Ausklang der Woche nicht drin. "Achtung Kontrolle" machte seine Sache danach mit 4,7 Prozent kaum besser, war mit 1,04 Millionen Zuschauern aber die meistgesehene kabel-eins-Sendung des Tages.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 07.12.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 07.12.2016
Mehr in der Zahlenzentrale