Sport1 © Sport1
Wettbewerb aufgemischt

Sport1-Erfolg: Zweitliga-Kracher überholt Vox & Co.

von Alexander Krei
08.03.2016 - 09:38 Uhr

Tools

Social Networks

 

Bei Sport1 hat man allen Grund zur Freude: Das Aufstiegsduell zwischen Freiburg und Leipzig erreichte am Montag mehr Zuschauer als Vox, kabel eins oder RTL II. Auch ZDFneo gelang mit seinen Serien der Sprung über die Millionen-Marke.

Im Spitzenspiel zwischen dem Ersten und dem Zweiten der 2. Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg mit seinem Sieg über RB Leipzig wichtige Punkte einfahren können. Freuen kann man sich aber nicht nur im Breisgau, sondern auch bei Sport1, wo die Live-Übertragung auf großes Interesse stieß. Mit 1,30 Millionen Zuschauern verzeichnete der Sender um 20:15 Uhr einen starken Marktanteil von 4,0 Prozent - und war damit erfolgreicher als Vox, kabel eins und RTL II. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen bewegte sich das Spiel mit 3,3 Prozent Marktanteil weit über den Normalwerten von Sport1.

Weitere 110.000 Zuschauer verfolgten das Aufstiegs-Duell übrigens bei Sky, wo der Marktanteil in der Zielgruppe bei 0,4 Prozent lag. Für den im Anschluss gezeigten "Audi Star Talk" mit Arjen Robben interessierten sich schließlich noch 20.000 Zuschauer, während die "Telekom Spieltaganalyse" bei Sport1 im Schnitt 430.000 Zuschauer vor dem Fernseher hielt und mit einem Marktanteil von 1,6 Prozent in der Zielgruppe punktete.

Doch nicht nur Sport1 wirbelte am Montagabend das Feld kräftig auf - auch ZDFneo gelang mit seinem Krimi-Programm der Sprung über die Millionen-Marke. So wollten 1,18 Millionen Zuschauer eine neue Folge von "Vera - Ein ganz spezieller Fall" sehen, ehe "Inspector Barnaby" noch 1,03 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher hielt und den Marktanteil auf starke 4,3 Prozent ausbaute. Beim jungen Publikum verzeichneten die Krimireihen Marktanteile von 1,9 und 2,1 Prozent - und lagen somit auch hier klar über dem Senderschnitt.

Keine allzu guten Nachrichten kommen hingegen vom Disney Channel, der mit seinem Serien-Doppelpack weiterhin äußerst schwach unterwegs ist. Während "Finding Carter" zunächst noch auf 90.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 0,5 Prozent in der Zielgruppe kam, ging "The Lying Game" direkt danach mit nur 40.000 Zuschauern sowie 0,3 Prozent Marktanteil beim jugen Publikum baden. "Die Nanny" enttäuschte anschließend sogar mit gerade mal 0,2 Prozent, fand jedoch nach und nach ihre Fans - und steigerte sich um 22:46 Uhr auf 270.000 Zuschauer sowie überzeugende 2,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 30.05.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 30.05.2016
Mehr in der Zahlenzentrale