UEFA Championsleague im ZDF © UEFA
Champions League

Bayern-Thriller kratzt an der 10-Millionen-Marke

von Uwe Mantel
17.03.2016 - 08:56 Uhr

Tools

Social Networks

 

Der FC Bayern hat es im Achtelfinale der Champions League am Dienstag sehr spanennd gemacht und dem ZDF damit einen Saison-Bestwert beschert: Im Schnitt sahen fast zehn Millionen Zuschauer das Spiel, das erst in der Verlängerung entschieden wurde.

Zur Halbzeitpause sah es ganz so aus, als würde es auch fürs ZDF ein bitterer Abend: Mit dem Ausscheiden des FC Bayern wäre den Mainzern ihr größter Quotengarant für diese Champions-League-Saison abhanden gekommen. Doch dann retteten sich die Bayern mit einem Last-Minute-Tor noch in die Nachspielzeit und sicherten sich letztlich sogar noch mit einem 4:2-Sieg den Verbleib in der Königsklasse des Fußballs. Das sorgte nicht nur dafür, dass das ZDF auf mindestens ein weiteres Bayern-Spiel bauen kann, sondern auch für herausragende Quoten an diesem Mittwochabend.

So sahen im Schnitt 9,78 Millionen Zuschauer die Partie inklusive Verlängerung. Das war mehr als jeder Dritte, der am Mittwochabend vor dem Fernseher saß, der Marktanteil belief sich auf 34,1 Prozent beim Gesamtpublikum. Der bisherige Saison-Bestwert aus dem November vergangenen Jahres wurde somit nochmal um über eine Million Zuschauer übertroffen. Nachdem das ZDF zuletzt aufgrund starrer Rechte-Vereinbarungen gezwungen war, sogar zwei Spiele ohne deutsche Beteiligung zu übertragen, dürfte die Freude in Mainz um so größer sein. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es etwas schwächer, mit einem Marktanteil von 25,9 Prozent stellte das Bayern-Spiel aber auch hier einen Saison-Bestwert auf. Müßig zu erwähnen, dass der Fußball damit natürlich den Tagessieg am Mittwoch holte.

Auch im Umfeld des Spiels war das ZDF dominierend. Das "heute-journal" in der Halbzeitpause sahen 8,26 Millionen Zuschauer, bei der Zusammenfassung der Partie zwischen Barcelona und Arsenal waren ab 23:37 Uhr noch immer 5,38 Millionen Zuschauer dabei, als die Bilder des Spiels zwischen Atlético Madrid und Eindhoven gezeigt wurden, sahen 4,73 Millionen Zuschauer zu. Das "auslandsjournal" ging aufgrund der Verlängerung diesmal erst um kurz vor Mitternacht auf Sendung, erreichte dort aber immer noch 2,35 Millionen Zuschauer - ähnlich viele wie sonst auf dem regulären Sendeplatz um 22:15 Uhr. Allerdings lag zu diesem Zeitpunkt der Marktanteil natürlich ungleich höher bei 22,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 20,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Das "Champions League Magazin", das aus Werbegründen am Vorabend nach "heute" läuft, erwies sich mit 2,34 Millionen Zuschauern hingegen wieder als Zuschauerschreck. "heute" hatte zuvor 1,35 Millionen Zuschauer mehr. "Die Spezialisten" mussten daher wieder bis 19:35 Uhr warten. Mit 3,58 Millionen Zuschauern und 12,5 Prozent Marktanteil lief es hier solide.

Neben dem ZDF zeigte am Mittwoch auch Sky unter anderem das Bayern-Spiel. Mit den Champions-League-Übertragungen erreichte Sky diesmal 690.000 Zuschauer. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 2,3 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 4,0 Prozent Marktanteil erzielt.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 27.05.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 27.05.2016
Mehr in der Zahlenzentrale