Schlag den Star © ProSieben
Während das "Supertalent" Zuschauer verliert

"Schlag den Star" kann wieder kräftig zulegen

von Marcel Pohlig
16.10.2016 - 09:01 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die letzte Ausgabe schwächelte noch sehr, nun dürfte die Erleichterung bei ProSieben entsprechend groß sein: "Schlag den Star" konnte mit dem Duell Hambüchen gegen Ceylan sogar die 2-Millionen-Marke wieder überspringen.

Wirklich überragend lief es für "Schlag den Star" mit den vergangenen drei Ausgaben nicht, zuletzt hielt sich die Live-Show nur knapp in der Zweistelligkeit. Umso erleichterter dürfte man heute in Unterföhring sein: Mit dem Duell zwischen Fabian Hambüchen und Bülent Ceylan zog die Show wieder ordentlich an und konnte in der Zielgruppe um sechs Prozentpunkte zulegen. 1,43 Millionen Zuschauer verfolgten die von Elton moderierte Show am Samstagabend in der Zielgruppe, womit 16,7 Prozent erzielt wurden.

Insgesamt erreichte ProSieben mit "Schlag den Star" zum ersten Mal seit dem Umbau zur Live-Show im Frühjahr nun auch wieder über zwei Millionen Zuschauer; die vergangenen drei Ausgaben waren davon deutlich entfernt. 2,11 Millionen Zuschauer verfolgten "Schlag den Star" im Durchschnitt, womit ProSieben einen Marktanteil von 8,6 Prozent erreichte und auch für einen kleinen Schönheitsmakel beim "Supertalent" sorgte. Die Castingshow verfehlte erstmals in dieser Staffel nämlich die Marke von vier Millionen Zuschauern und musste sich mit, natürlich noch immer tollen, 3,98 Millionen Zuschauern zufrieden geben. Im Vergleich zur Vorwoche gingen rund 600.000 Zuschauer verloren, der Marktanteil sank auf 13,6 Prozent.

Zuschauer-Trend: Schlag den Star
Schlag den Star

Zwar sicherte sich RTL mit dem Dauerbrenner angesichts von durchschnittlich 2,06 Millionen Zuschauern und 21,5 Prozent in der Zielgruppe den Tagessieg, doch insgesamt landeten die Kölner noch hinter den Öffentlich-Rechtlichen. Im Ersten unterhielt Kai Pflaume mit "Klein gegen Groß" 5,01 Millionen Zuschauer und erzielte damit tolle 17,7 Prozent, während in der Zielgruppe im Schnitt 880.000 Zuschauer einschalteten (9,3 Prozent). Noch besser lief es für den "Stralsund"-Krimi im ZDF, der es sogar auf 5,70 Millionen Zuschauer und 18,8 Prozent brachte und auch in der jungen Zielgruppe knapp eine Million Zuschauer und 10,3 Prozent überzeugte. Stärker lief am Samstag nur die "Tagesschau".

Schwächer als beim vorgezogenen Start lief es bei RTL übrigens auch für "The Big Music Quiz" und doch kann man in Köln noch zufrieden sein. Die Panelshow mit Oliver Geissen konnte zwar nicht ganz an die Stärke des "Supertalents" anknüpfen, unterhielt zur fortgeschrittenen Stunde aber immerhin noch 1,92 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe blieben 1,17 Millionen Zuschauer dem Sender auch am späten Abend treu, womit RTL noch gute 14,9 Prozent erzielte. Die erste Ausgabe, die vor drei Wochen kurzfristig ins Programm genommen wurde, brachte es noch auf knapp über 20 Prozent.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 09.12.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 09.12.2016
Mehr in der Zahlenzentrale