© Screenshot RTL
Deutscher F1-Sieger

Mehr als sechs Millionen sehen Rosbergs Triumph

von Timo Niemeier
28.11.2016 - 08:49 Uhr

Tools

Social Networks

 

Nico Rosberg hat es geschafft und ist dritter deutscher Weltmeister der Formel 1. Der Titel für den Deutschen ließ auch das Zuschauerinteresse ansteigen: Insgesamt mehr als sechs Millionen Menschen sahen sich Rosbergs Titelfahrt bei RTL und Sky an.

Am Ende hat es für Nico Rosberg beim Rennen in Abu Dhabi zwar nur zu Platz zwei hinter seinem Teamkollegen und WM-Rivalen Lewis Hamilton gereicht, damit sicherte er sich aber dennoch die Weltmeisterschaft. Der erst in der vergangenen Woche aufgestellte Saisonrekord bei RTL konnte zwar nicht überboten werden, damals lief das Rennen aber auch einige Stunden später. Zum Finale sahen nun exakt sechs Millionen Menschen zu, der Marktanteil belief sich auf starke 32,0 Prozent. Vor zwei Wochen sah es mit 6,83 Millionen Zuschauern sogar noch besser aus - sonst sahen in den vergangenen Monaten stets weniger als sechs Millionen Menschen zu. Zum Vergleich: Das Saisonfinale 2015 sahen sich nur 3,83 Millionen Menschen an, damals war die Spannung allerdings auch nicht so hoch, weil der Weltmeister schon feststand. 

 

Auch beim jungen Publikum war das Formel-1-Finale am Sonntag natürlich ein gefragtes Programm. 1,76 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren bescherten RTL am Nachmittag richtig gute 26,7 Prozent Marktanteil. Die rund einstündige Nachberichterstattung inklusive Siegerehrung ließen sich 3,99 Millionen Menschen nicht entgehen. Beim jungen Publikum entsprach das 19,4 Prozent Marktanteil, insgesamt kann man sich bei RTL über 20,7 Prozent freuen.

Noch einmal knapp 420.000 Zuschauer sahen sich das Saisonfinale bei Sky an, hier betrug der Marktanteil 2,2 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der Sender 3,1 Prozent. Auch beim Bezahlsender war das Finale eines der stärksten Rennen der zu Ende gegangenen Saison. 180.000 Menschen sahen sich schließlich noch die Sky-Nachberichte an, hier wurden 1,3 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe gemessen.

Doch noch einmal kurz zurück zu RTL: Weil auch "Der Hobbit - Smaugs Einöde" in der Primetime gut performte, insgesamt 2,97 Millionen Zuschauer unterhielt und 13,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen holte, landete der Sender am Ende des Tages deutlich vor der Konkurrenz. Mit einem Tagesmarktanteil von 13,5 Prozent verwies man ProSieben (9,6 Prozent) und Sat.1 (9,2 Prozent) auf die Plätze. Durch die starke Formel 1 am Nachmittag sicherte sich RTL sogar beim Gesamtpublikum mit 12,3 Prozent den Tagessieg. Das ZDF landete mit 11,4 Prozent auf Rang zwei, Das Erste musste sich auf Platz drei mit 9,8 Prozent begnügen.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 05.12.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 05.12.2016
Mehr in der Zahlenzentrale