Jack the Ripper © Sat.1
Starker Event-Film

Sat.1 holt mit "Jack the Ripper"-Abend gute Quoten

von Timo Niemeier
30.11.2016 - 08:52 Uhr

Tools

Social Networks

 

Mit seinem Event-Film "Jack the Ripper" und der anschließenden Dokumentation hat Sat.1 offenbar einen Nerv getroffen, die Zuschauerzahlen waren richtig gut. Nur RTL war zu Beginn der Primetime mit "Bones" noch etwas erfolgreicher.

3,24 Millionen Menschen haben sich am Dienstag "Jack the Ripper - Eine Frau jagt einen Mörder" in Sat.1 angesehen. Schon beim Gesamtpublikum brachte es der Event-Film des Senders so auf sehr gute 10,7 Prozent. Damit musste sich Sat.1 außerdem nur dem Ersten geschlagen geben, das mit "Die Kanzlei" und "In aller Freundschaft" zur Primetime noch mehr Zuschauer unterhalten konnte. Sehr gut lief es auch beim jungen Publikum: 1,42 Millionen Zuschauer waren nämlich zwischen 14 und 49 Jahren alt, in dieser Altersklasse kam Sat.1 damit auf 13,8 Prozent.


Die anschließende Dokumentation konnte den Marktanteil in der Zielgruppe sogar noch steigern. 1,06 Millionen junge Zuschauer interessierten sich für "Jack the Ripper - Was wirklich geschah" und bescherten dem Sender damit tolle 14,9 Prozent Marktanteil. Insgesamt sahen sich noch 2,09 Millionen Menschen die Doku an. Der Themenabend war damit ein voller Erfolg für den Sender.

Beim jungen Publikum hatte nur eine Folge von "Bones" in der Primetime noch mehr Zuschauer: 1,49 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen sich die erste Folge der Krimiserie an, der  Marktanteil betrug 14,1 Prozent. Insgesamt schalteten 2,75 Millionen ein. Folge zwei fiel dann schon mit 1,29 Millionen jungen Zuschauern hinter "Jack the Ripper" zurück, der Marktanteil lag hier noch bei 12,4 Prozent. Die Gesamt-Reichweite betrug 2,39 Millionen. "Shades of Blue" sahen sich am späten Abend noch 1,33 Millionen Menschen an, das entsprach 9,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Für solide Quoten in der Primetime sorgten bei ProSieben zunächst die "Simpson", die zweimal 10,2 und einmal 10,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erreichten. "Family Guy" fiel im Anschluss auf 8,4 Prozent zurück. "Two and a Half Men" blieb danach ebenfalls einstellig, war mit 8,6 und 9,6 Prozent aber kein Totalausfall. Als eben diesen kann man aber mittlerweile "Gotham" bezeichnen, das am Dienstag nur noch von 400.000 Menschen gesehen wurde, der Marktanteil sackte auf 5,9 Prozent ab - Staffeltief.

Durch die starken Quoten in der Primetime kann sich Sat.1 über einen Tagesmarktanteil von 10,6 Prozent freuen. Für RTL (12,6 Prozent) und ProSieben (11,3 Prozent) lief es beim jungen Publikum aber noch etwas besser. Insgesamt landete Sat.1 mit 8,9 Prozent gleichauf mit RTL und vor ProSieben. Nur das ZDF (12,2 Prozent) und Das Erste (11,3 Prozent) waren erfolgreicher.

Kommentare zum Artikel

Top 5-Tagesmarktanteile

Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 07.12.2016


Zuschauer 14-49 Jahre vom 07.12.2016
Mehr in der Zahlenzentrale