11 der Woche vom 09.11.2018

1 Kurth 2 Abdallah 3 Lewis 4 Heufer-Umlauf 5 Kaiser 6 Wappler Hagen 7 Schmit 8 Lück 9 Martinovic 10 Williams 11 Hallaschka
11 der Woche
Sie haben Schlagzeilen gemacht in der vergangenen Woche: Die Redaktion des Medienmagazins DWDL.de würdigt an dieser Stelle jeden Freitag jene Personen, die in den letzten sieben Tagen - jeder auf seine Art - für Aufsehen gesorgt haben in der TV-Branche. Zusammen sind sie unsere "11 der Woche".
Peter Kurth
Hart: Nach "Babylon Berlin" und "Die Protokollantin" wird Peter Kurth demnächst auch in der neuen Miniserie von Saxonia Media eine Hauptrolle spielen.
Aiman Abdallah
begibt sich auf ungewohntes Terrain: Der "Galileo"-Moderator präsentiert bald bei ProSieben Maxx Rugby-Übertragungen. Abdallah war einst selbst in der Nationalmannschaft aktiv.
Oliver Lewis
verantwortet ab sofort den Bereich Business Solutions bei Sky. Damit ist Lewis Herr über den Gastronomie-Vertrieb des Bezahlsenders.
Klaas Heufer-Umlauf
"The Voice" schiebt Klaas' Show "Late Night Berlin" an - und die Zuschauer ziehen auch auf den klassischen Sendeplatz am Montagabend mit.
Andrea Kaiser
Sportmoderation mal anders: Kaiser präsentiert in Sat.1 demnächst die neue Show "Catch! Der große Sat.1 Fang-Freitag" mit Luke Mockridge.
Nathalie Wappler Hagen
zieht es zurück in die Heimat: Die gebürtige Schweizerin wird im kommenden Jahr Direktorin des SRF und kehrt dem MDR schon wieder den Rücken.
Claude Schmit
setzt weiter auf eine große App-Offensive, will mit Super RTL aber auch im linearen Bereich wachsen. Bis auf 23 Prozent Marktanteil will Schmit den Marktanteil steigern.
Ingolf Lück
Hugo Egon Balder bekommt Konkurrenz: Ingolf Lück präsentiert im WDR demnächst ein Format, das wie "Genial daneben" klingt - aber natürlich nur mit NRW-Themen.
Franjo Martinovic
hat den ersten Kunden fernab von Springer und Viacom gewonnen. Ab 2019 wird Visoon Video Impact den Bollywood-Sender Zee.One vermarkten.
Judith Williams
Die Vox-"Löwin" ist demnächst in der neuen Sat.1-Show "Was für ein Jahr" mit Hugo Egon Balder zu sehen. Williams zieht es damit noch mehr als bislang in die Unterhaltung.
Steffen Hallaschka
Barbara Schöneberger wird auch 2019 den Deutschen Fernsehpreis moderieren - allerdings nicht allein. Gemeinsam mit Steffen Hallaschka wird sie durch die Veranstaltung führen.

Die 11 der letzten Wochen

Die 11 der Woche vom 02.11.2018
Die 11 der Woche vom 26.10.2018
Die 11 der Woche vom 19.10.2018