^^
© FMI
Es bleibt in der Familie

UFA Serial Drama adaptiert britische Serie "Suspects"

 

Zum Auftakt der MIPCOM vermeldet RTL-Distributionstochter FremantleMedia International den Verkauf des britischen Serien-Formats "Suspects" - einer in Teilen improvisierten Krimiserie - an die deutsche Fremantle-Tochter UFA.

von Thomas Lückerath
17.10.2016 - 06:00 Uhr

Überzeugte Hilfe aus der Familie: Die deutsche Produktionstochter UFA Serial Drama ist der erste Abnehmer für die Format-Rechte an der britischen Serienidee „Suspects“, die seit Februar 2014 in bislang fünf Staffeln bei Channel 5 lief und für den Sender die stärksten Quoten aller britischen Serien der vergangenen fünf Jahre holt. „Suspects“ erzählt in jeder Folge einen abgeschlossenen Fall.

Ungewöhnlich an der für die Primetime produzierten Krimiserie: Der Großteil der Dialoge ist improvisiert. Alle Schauspieler kennen im Vorfeld den detaillierten Rahmen der jeweiligen Handlung, aber spielen dann frei. Die Idee zu der ungewöhnlichen Krimiserie hatte Paul Marquess, Geschäftsführer der Produktionsfirma Newman Street, einem Unternehmen von Fremantle Media.

„Es gibt derzeit nichts, was sich mit ‚Suspects‘ vergleichen ließe. Ich bin ein großer Fan des britischen Originals: Es kombiniert den Realismus einer Dokumentation mit großartiger Dramatik und Spannung; intensive Action-Szenen und fesselnden Storylines. Es ist eine außergewöhnliche Produktion und ich freue mich darauf, dem Publikum eine deutsche Fassung zu präsentieren“, erklärt Guido Reinhardt, Executive Producer bei UFA Serial Drama.

Einen Sender, der die deutsche Fassung abnimmt, gibt es zumindest offiziell laut FremantleMedia International zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Höchstwahrscheinlich ist aber RTL der Abnehmer.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Vier Frauen und ein Todesfall © ARD/ORF/Hubert Mican
Für die Digitalsender

RTL kauft Gartenmagazin und Krimi-Ware vom ORF

Bei der MIPCOM in Cannes hat RTL auch beim österreichischen ORF zugeschlagen und sowohl Garten-Sendungen als auch Krimi-Filme gekauft. Außerdem setzt man weiterhin auf eine österreichische Krimi-Serie, die bald auch bei TV Now zu sehen sein soll. » Mehr zum Thema
MIPCOM 2016 © MIPCOM/Reed Midem
Die Fernsehmesse in 28 Fotos

Bilder-Reportage: So sieht die MIPCOM aus

In den vergangenen Tagen stand Cannes ganz im Zeichen der weltgrößten TV-Messe MIPCOM. Wie es vor Ort aussah und wer neben mehreren tausend Fachbesuchern noch da war - das verrät unsere Bilder-Reportage in 28 Aufnahmen. » Mehr zum Thema
AXN © AXN
Mehr Eigenproduktionen

Sony entwickelt mit Pinewood Serien für AXN

Die von Sony macht für seine weltweiten AXN-Sender gemeinsame Sache mit Pinewood Television, um sechs TV-Projekte zu entwickeln, von denen in den kommenden drei Jahren auch drei Serien produziert werden sollen. » Mehr zum Thema
Ben Sherwood © MIPCOM
Disney-ABC-Chef Ben Sherwood

"Wir müssen in die Hosentaschen der Leute"

Ben Sherwood, Chef der Disney-ABC Television Group, ist nicht bange um die Zukunft des Fernsehens, der Appetit auf gute Geschichten sei unendlich, sagte er in einer Keynote auf der MIPCOM. Doch es gilt, immer neue Wege zum Zuschauer zu finden. » Mehr zum Thema
Candy Crush © King
Lionsgate und Software-Haus King mit an Bord

CBS macht "Candy Crush" zur TV-Gameshow

Nach dem "Quizduell" gibt es die nächste App-to-TV-Entwicklung: Im Rahmen der MIPCOM kündigen der US-Sender CBS, Produktionsfirma Lionsgate und die Software-Schmiede King eine TV-Adaption des erfolgreichen Mobile Game an. » Mehr zum Thema
ZDF Enterprises © ZDF Enterprises
"Watchdog" zum Auftakt

ZDFe macht gemeinsame Sache mit Fisher King

ZDF Enterprises hat eine First-Look-Vereinbarung mit dem finnischen Drama-Entwickler Fisher King Ltd. abgeschlossen und agiert bei gemeinsamen Projekten als Kapitalgeber und weltweiter Vertrieb. Eine erste Serie ist schon in Arbeit. » Mehr zum Thema
© ZDF/UFA/Beta Film
ZDF-Dreiteiler geht auf Reisen

UFA und Beta Film verkaufen "The Same Sky" an Netflix

Der für das ZDF produzierte Event-Dreiteiler "The Same Sky" von UFA und Beta Film ist an Netflix verkauft worden. Der SVoD-Anbieter zeigt die Serie im englischsprachigen Ausland, auch im Rest von Europa ist das Format sehr begehrt. » Mehr zum Thema
International Emmy Kids Awards © Emmy
Nominierungen bekanntgegeben

Auch deutsche Formate für Kids-Emmys nominiert

Unter den 28 Nominierten für die International Emmy Kids Awards befinden sich auch zwei Produktionen aus Deutschland. Sowohl der WDR als auch das ZDF können auf einen Preis hoffen. DWDL.de mit der Übersicht der Nominierten... » Mehr zum Thema
© Tower Productions/ZDF
"Clever abgestaubt"

Tower verkauft tägliche Quizshow an ZDFneo

Quizshow und Antiquitäten: Diese Kombination hat es im deutschen Fernsehen bislang nicht gegeben. ZDFneo wagt sich im nächsten Jahr aber an ein entsprechendes Format, das täglich zu sehen sein wird und im Original bei der BBC läuft. » Mehr zum Thema
Midnight Sun © Studiocanal
Schwedisch-französische Koproduktion

ZDF sichert sich Thriller-Serie "Midnight Sun"

Die schwedisch-französische Koproduktion "Midnight Sun" findet ihren Weg nach Deutschland. Das ZDF hat sich die achtteilige Serie, die am Sonntag ihre Premiere im schwedischen Fernsehen feiert, gesichert und will sie im kommenden Jahr zeigen » Mehr zum Thema
MIPCOM © MIPCOM
Realisiert von ndF, Nordisk Film und TV2 Denmark

Dan-Sommerdahl-Krimis werden als Serie verfilmt

Krimi-Nachschub aus Dänemark: Zum Start der MIPCOM in Cannes kündigen die deutsche Produktionsfirma ndF, Nordisk Film und TV2 Denmark sowie Distributor Dynamic Television eine Serien-Adaption und Weiterentwicklung der Dan Sommerdahl-Kriminalromane an. » Mehr zum Thema
Suspects © FMI
Es bleibt in der Familie

UFA Serial Drama adaptiert britische Serie "Suspects"

Zum Auftakt der MIPCOM vermeldet RTL-Distributionstochter FremantleMedia International den Verkauf des britischen Serien-Formats "Suspects" - einer in Teilen improvisierten Krimiserie - an die deutsche Fremantle-Tochter UFA. » Mehr zum Thema
MIPCOM © MIPCOM
Programm der MIPCOM 2016

Keynotes und Screenings, die einen Blick wert sind

Die MIPCOM ist natürlich in erster Linie eine TV-Messe, begleitend gibt es aber wie immer eine ganze Reihe an Diskussionen und Keynotes. Wir haben das Programm schonmal durchforstet... » Mehr zum Thema