Foto: Screenshot RTL.de © Screenshot RTL.de
Hoffnung aufgegeben

RTL wirft "Ahornallee" aus dem Programm

 

Nun ist die Geduld also zu Ende. RTL wirft die erst Mitte April gestartete tägliche Serie "Ahornallee" nach nur zwei Monaten wieder aus dem Programm.

von Uwe Mantel
23.05.2007 - 17:06 Uhr

Logo: RTLDie Formate um 17 Uhr schwächeln bei RTL seit geraumer Zeit. Schon die Dokusoap "Einsatz in vier Wänden" holte hier zuletzt nur noch schwache Quoten, auch andere Formate wie "Unsere erste gemeinsame Wohnung" oder "Unser Bauernhof" versagten. Viel Hoffnung setzte man bei RTL daher in die neue tägliche Serie "Ahornallee", die Mitte April auf diesem Sendeplatz startete.

Doch die immerhin schon vierte tägliche Serie im Programm der Kölner legte bereits einen miserablen Start hin. Nur 11,4 Prozent betrug der Marktanteil zum Auftakt - viel zu wenig für RTL. Doch das sollte sogar der bisherige Höchstwert für die "Ahornallee" bleiben. Schon mit Folge 2 fiel der Marktanteil auf einstellige Werte und sollte sich seitdem auch nicht mehr davon erholen. Nur rund 700.000 Zuschauer verfolgten zuletzt im Schnitt die Geschehnisse in der "Ahornallee".


Lange hatte man bei RTL auf den "Alles was zählt"-Effekt gehofft. Auch die im Herbst vergangenen Jahres gestartete Daily-Soap am Vorabend war sehr schwach gestartet, konnte sich aber im Laufe der Zeit deutlich erholen. Doch von einem Aufwärtstrend ist auch gut fünf Wochen nach dem Start der Serie nichts zu sehen.

Noch vor wenigen Tagen sagte RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger im Gespräch mit DWDL.de, es sei noch zu früh, die Serie abschließend zu beurteilen und sofort den Stecker zu ziehen. "Wir werden uns das sechs bis acht Wochen nach Start nochmal anschauen und dann eine Entscheidung treffen." Ganz so lang wollte man nun aber doch nicht mehr warten.

Am späten Mittwochnachmittag gab RTL die Entscheidung bekannt, die Serie einzustellen. Allerdings nicht mit sofortiger Wirkung: Die "Ahornallee" wird noch bis Mitte Juni ausgestrahlt. Die letzte Folge ist am 15. Juni zu sehen. Ab dem 18. Juni zeigt RTL dann um 17 Uhr stattdessen Wiederholungen der RTL-Comedyserie "Mein Leben & ich", von der bislang fünf Staffeln in der Primetime zu sehen waren. Tom Sänger betonte, dass man auch künftig an der "Programmfarbe Fiction" auf diesem Sendeplatz festhalten wolle.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.