Foto: Photocase © Photocase
"Bild.de" nimmt alle Artikel offline

Gaby Köster: Einstweilige Verfügung gegen "Bild"

 

250.000 Euro soll die Axel Springer AG zahlen, wenn die "Bild"-Zeitung ihre Berichterstattung über den Gesundheitszustand von Gaby Köster fortsetzt.

von Uwe Mantel
16.01.2008 - 12:35 Uhr

Foto: RTLDie Spekulationen in der "Bild"-Zeitung über den gesundheitlichen Zustand der Komikerin Gaby Köster könnten den Axel Springer Verlag womöglich noch teuer zu stehen kommen. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Management von Gaby Köster die auf Presse- und Medienrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Schertz Bergmann beauftragt, rechtliche Schritte gegen "Bild" einzuleiten.

Mit dem Hinweis, der Gegenstand der Berichterstattung betreffe "ausschließlich die Privatsphäre von Gaby Köster", wurden die Medien dazu aufgefordert, von entsprechender Berichterstattung abzusehen. Dennoch hatte die "Bild"-Zeitung weiter über Köster berichtet, am Mittwoch findet sich ein erneuter Bericht über Kösters Gesundheitszustand gar als Aufmacher-Thema in "Bild".


Am Dienstag wurden nun aber zwei einstweilige Verfügungen gegen die Axel Springer AG erwirkt. Diese untersagen es nach Angaben von Schertz Bergmann der "Bild", mit der Berichterstattung fortzufahren. Verstößt "Bild" dagegen, wird ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000,00 Euro angedroht. Damit stehe fest, dass auch das zuständige Gericht die Berichterstattung der "Bild"-Zeitung als rechtswidrig erachte, heißt es in einer Mitteilung.

Update: Offenbar ist die einstweilige Verfügung inzwischen beim Verlag eingegangen. "Bild.de" hat online im Lauf des Nachmittags alle Artikel zum Thema ohne weiteren Kommentar gelöscht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.