Bild: Radioblut © Radioblut
Auf Radio Melodie-Frequenzen

"Radioblut": Neues Jugendradio für Bayern

 

Nachdem Radio Melodie seinen Sendebetrieb eingestellt hat, hat die BLM die UKW-Frequenzen in Bayern nun neu vergeben. Den Zuschlag erhielt das geplante Jugendradio "Radioblut"

von Uwe Mantel
09.05.2008 - 10:27 Uhr

Foto: PhotocaseDer Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien hat am Donnerstag über die Neuvergabe der UKW-Frequenzen des eingestellten Senders Radio Melodie entschieden. Den Zuschlag für die UKW-Stützfrequenzen Augsburg 94,8 MHz, München 104,0 MHz, Nürnberg 103,6 MHz, Regensburg 107,5 MHz und Würzburg 95,8 MHz bekam ein Jugendradioprogramm mit dem Arbeitstitel "Radioblut" für zunächst vier Jahre.

Insgesamt hatte es 25 Bewerber für die Frequenzen gegeben. Die BLM begründet die Entscheidung damit, dass der Bewerber sich "intensiv bemühe, ein neues Radiokonzept zu entwickeln, das Jugendliche wieder mit dem Radio verbinden soll", heißt es in einer Mitteilung. Dazu komme, dass das angestrebte Format realisiert werden könne, ohne die wirtschaftliche Basis der dort bestehenden Radios zu gefährden.

Im Auge hat der neue Sender als Kernzielgruppe die Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren. Musikalisch wolle man sich deutlich vom Formatradio abgrenzen und stattdessen ein breites Musikspektrum bedienen von Electronic Pop über die diversen Black-Musik-Stile wie R & B, HipHop, Rap, Reggae, Soul, Alternative Rock, Brit Bop, Independent Pop & Rock, Dance und Club-Music - so zumindest die derzeitigen Pläne. Außerdem setzt der Sender auf die Einbeziehung von Jugendlichen und das Internet als gleichwertigem Kommunikationskanal neben dem Radio, heißt es weiter.

Gesellschafter des noch zu gründenden Senders werden zu 45 Prozent die Radioblut GmbH & Co. Studiobetriebs KG, zu 40 Prozent die Radio Melodie Programmanbieterges. mbH & Co. Studiobetriebs KG sowie zu 15 Prozent die Digitaler Rundfunk Bayern GmbH & Co. KG sein. Das Abstimmungsquorum für Programmangelegenheiten liegt bei mindestens 66 Prozent. Vermarktet werden soll das Programm in Kooperation mit Radio Galaxy.

Nachdem es um einen Sender in Bayern geht erwartet die BLM zudem, dass in das Programm Zulieferungen der Kirchen und des Bayerischen Jugendrings ermöglicht werden. Bei Änderungen des Programmformats behalte man sich einen Widerruf der Frequenzzuweisung ausdrücklich vor, so die BLM.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.