Foto: Second Life © Second Life
E-Paper

Bye, bye Second Life: Springer hat "Avastar" eingestellt

 

Das E-Paper "The Avastar", in dem Springer wöchentlich über die Ereignisse im Spiel "Second Life" berichtet hat, sind vorbei. Damit dürfte der Hype nun endlich als beendet gelten. Die gesammelten Erfahrungen will Springer weiter nutzen.

von Jochen Voß
24.11.2008 - 13:58 Uhr

Foto: Axel SpringerNun ist der Second Life-Hype offenbar auch im Hause Springer beendet. Bereits im Oktober hat der Verlag seine als E-Paper vertriebene Zeitung "The Avastar", die über Ereignisse in dem Online-Rollenspiel berichtete  eingestellt. Der Axel Springer Verlag bestätigte gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de einen entsprechenden Bericht des Branchenmagazins "Kontakter". Der Online-Auftritt der Zeitung soll in Kürze verschwinden.

Die Redaktion der Zeitung wird nun für andere Projekte bei Bild Digial, zu der "The Avastar" gehörte, arbeiten. Wie es aus dem Springer-Verlag heißt, habe man in der Zeitung zum Hype ein Experimentierfeld hinisichtlich neuer digitaler Medien gesehen. Man habe mit "The Avastar" viele Erfahrungen sammeln können, die nun anderen Bereichen des Verlages zu Gute kommen sollen.
 


Zunächst will man sich bei Bild Digital nun vollständig auf den Ausbau des Internetangebots "bild.de" konzentrieren. Dennoch verliert man aktuelle Netz-Erscheinungen nicht aus dem Blick. So ist "Bild" auch mit einer eigenen Gruppe im Sozial-Netzwerk Facebook vertreten. "The Avastar" erschien erstmals im Dezember 2006 und kostete in der Währung des Spiels 150 Linden-Dollar, was 42 Cent entspricht.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: