Grafik: DWDL.de; Logo: Sat.1 © DWDL/ Sat.1
Morgen letzte Folge

Sat.1 setzt Teamworx-Produktion "Klinik am Alex" ab

 

Es war angesichts der extrem schwachen Einschaltquoten nur eine Frage der Zeit und am Dienstagnachmittag fiel die Entscheidung: Sat.1 nimmt die von Teamworx produzierte Krankenhaus-Serie "Klinik am Alex" vorerst aus dem Programm. Was mit der Serie passieren soll und was Sat.1 künftig donnerstags um 22.15 Uhr zeigt...

von Thomas Lückerath
25.02.2009 - 09:51 Uhr

Klinik am AlexNach Folge 5 ist Schluss mit "Klinik am Alex". An diesem Donnerstag läuft die Krankenhaus-Serie zum vorerst letzten Mal. Schuld sind die schlechten Einschaltquoten, die von Beginn an weit unter dem Senderdurchschnitt lagen Zum Auftakt am 29. Januar erreichte die von Teamworx produzierte Serie nur 7,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Vergangene Woche erreichte Folge 4 von "Klinik am Alex" mit nur noch 6,1 Prozent einen neuen Negativrekord.

Bitter ist das vorläufige Aus der Serie für Sat.1 aber insbesondere für Teamworx. Mit seinen Event-Filmen hat es Nico Hofmanns Produktionsfirma national und international zu Ruhm geschafft. An Publikumserfolgen wie Auszeichnungen mangelt es nicht. Bei den jüngsten Serienproduktionen hingegen bewies Teamworx kein glückliches Händchen. Die beiden für ProSieben produzierten Serien "Verrückt nach Clara" und "Unschuldig" wurden zwar von Kritikern durchaus wohlwollend beurteilt - doch beim Publikum fielen sie durch.
 

 
Den durch das Aus für "Klinik am Alex" freigewordenen Sendeplatz am späten Donnerstagabend füllt Sat.1 bereits ab kommender Woche mit Erstausstrahlungen der 4.Staffel der US-Krimiserie "Numbers", wie Sat.1-Sprecherin Diana Schardt gegenüber DWDL.de bestätigte. Eine Rückkehr für "Klinik am Alex" sei auch geplant. Auf welchem Sendeplatz ist allerdings noch nicht klar. Sicher sei nur, dass man dann noch einmal mit Folge 1 beginnen werde.
 
Dass Sat.1 die Serie noch einmal ins Programm nehmen wird, ist schon allein der Tatsache geschuldet, dass man gleich 27 Folgen der Serie produziert hat. Hier hat Sat.1 auf Risiko gespielt - und vorerst verloren. Zusammen mit den von Producers at Work-Produktionen "Plötzlich Papa" und "Dr. Molly und Karl" sind damit innerhalb von vier Monaten gleich drei neue Serienhoffnungen am Donnerstagabend geplatzt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.