Grafik: DWDL.de; Logo: MDR © DWDL/ MDR
"Wortschatz DDR"

MuFuTi & Co.: MDR gibt Nachhilfe in DDR-Deutsch

 

Die DDR-Sprache brachte allerhand kuriose Begriffe hervor. Schade nur, dass viele davonverschwunden sind. Nun lässt der MDR sogar Richard Gere über die DDR-Sprache philosophieren.

von Alexander Krei
17.08.2010 - 09:16 Uhr

Wortschatz DDRBesitzen auch Sie einen MuFuTi? 20 Jahre sind seit der Wiedervereinigung inzwischen vergangen - ein Zeitraum, in dem auch die DDR-Sprache immer weiter verdrängt worden ist. Da trifft es sich gut, dass es den MDR gibt: In den kommenden Wochen will der Sender so manche sprachliche Kostbarkeit wieder ins Blickfeld rücken.

In der Rubrik "Wortschatz DDR" bringt der MDR bisweilen amüsante und skurille Begriffe, Slogans und Produktbezeichnungen wieder ans Tageslicht - unterstützt von Prominenten. Gehalten werden die 1:30-minütigen Ausflüge ins DDR-Deutsch etwa von Peter Maffay, Sebastian Krumbiegel oder Anna Loos.



"Wir wollten mit diesen frechen Spots das Thema Deutsche Einheit einmal von der amüsanten Seite angehen", so Katja Wildermuth, Chefin der MDR-Fernsehredaktion Geschichte und Gesellschaft. Sogar Hollywoodstar Richard Gere versucht sich in einem der für 40 Jahre DDR-Existenz stehenden 40 Kurzbeiträge, erstellt vom MDR-Geschichtsmagazin "Barbarossa", an der Aufklärung über das Ostvokabular.

Zu sehen gibt es "Wortschatz DDR" die kurze Nachhilfestunde zwischen dem 23. August und 3. Oktober jeweils von monatgs bis freitags um 18:05 Uhr. Auch online werden die kurzen Filmchen zu sehen sein. Ach ja: Ein MuFuTi bezeichnet übrigens einen Multifunktionstisch - ein Tisch, dessen Höhe durch eine Kurbel verstellbar ist.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: