X Factor © Vox
Neue Besetzung steht

Rapper Das Bo komplettiert neue "X Factor"-Jury

 

George Glueck wird in der neuen "X Factor"-Staffel anders als Sarah Connor und Till Brönner nicht mehr in der Jury der Castingshow sitzen. Statt des eher ruhigen Musikproduzenten komplettiert künftig der Rapper Das Bo das Team.

von Uwe Mantel
10.03.2011 - 09:06 Uhr

Nachdem in den letzten Wochen schon bekannt gegeben wurde, dass Sarah Connor und Till Brönner auch bei der zweiten Staffel der Castingshow "X Factor" in der Jury sitzen werden, ist nun das komplette Juroren-Team bekannt: Statt George Glueck wird in diesem Jahr Das Bo die "X Factor"-Jury vervollständigen. Das Bo rappte Anfang der 90er zunächst gemeinsam mit Tobi Tob als "Der Tobi und das Bo" aus der später die Band "Fünf Sterne Deluxe" hervorging. Seinen größten Hit landete er mit dem Song "Türlich, türlich (sicher Dicker)". Zuletzt war er mit Gastauftritten bei Deichkind und Jan Delay zu sehen und steht mit Künstlern wie Max Herre, Xavier Naidoo und Adel Tawil bei der Konzertreihe "Wir beaten mehr" auf der Bühne.

Der Unterschied zum eher ruhigen Musikproduzenten Glueck könnte wohl kaum größer ausfallen. Vox-Chefredakteur Kai Sturm sagt dann auch, dass Das Bo eine "neue Farbe" in die Castingshow bringen soll. "Er hat als einer der Pioniere den deutschen Rap etabliert, lebt für guten Sound, ist ein Vollblut-Musiker und immer für eine überraschung gut. Mit seiner direkten, humorvollen Art und mit seinem hanseatischen Charme wird er die Zuschauer und Gesangstalente für sich gewinnen."

 

 

Das Bo selbst sagt zu seiner neuen Aufgabe: "Ich bin generell ein neugieriger Mensch und probiere gerne neue Sachen aus - und warum nicht als Juror einer Sendung, in der Talent gesucht wird. Ich denke, wir werden viel Spaß haben. Ich werde ich selbst sein und hoffen, dass wir als Team eine unterhaltsame Show abliefern, aus der ein erfolgreicher Künstler hervorgeht, den die Menschen lieben."

George Glueck, der nicht mehr in der Jury sitzen wird, bezeichnete "X Factor" als "wunderbare Erfahrung". "Ich habe mich aber entschieden, meine eigene Talentsuche und Talentförderung außerhalb der Sendung fortzuführen", so Glueck. Chefredakteur Sturm: "Wir danken George Glueck dafür, dass er seine Musikkompetenz, seine große Erfahrung und auch sein Fingerspitzengefühl als Juror in den Dienst von 'X Factor" gestellt hat. Gemeinsam mit ihm ist es uns gelungen, die Zuschauer in Deutschland für das neue Casting-Format zu begeistern und klar im Markt zu etablieren."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.