Wired © Condé Nast
Keine eigenständige Zeitschrift

Condé Nast bringt "Wired" nach Deutschland

 

Das US-Digital-Lifestyle-Magazin "Wired" kommt nach Deutschland - allerdings nicht als eigenständige Zeitschrift. Stattdessen gibt es im Herbst eine Beilage in "GQ" sowie zeitgleich auch eine iPad-App.

von Uwe Mantel
05.05.2011 - 15:52 Uhr

Das US-Magazin "Wired" kommt nach Deutschland - wenn auch in anderer Form als in den USA. Condé Nast wird im Herbst "Wired" als Supplement der Oktober-Ausgabe von "GQ Gentlemen's Quarterly" beilegen. Zudem wird zur gleichen Zeit auch eine kostenpflichtige App für das iPad erscheinen, die mit weiterführenden digitalen Inhalten und Features angereichert sein soll.

"Wired" widmet sich Technologiethemen, sieht sich allerdings als Gegenentwurf zu klassischen Computerzeitschriften. Die Themen werden aus einer gesellschaftlichen Perspektive betrachtet. So wird versucht zu beleuchten, wie sich Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und das menschliche Zusammenleben durch Innovationen und neue Technik verändern. Das US-Magazin wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ableger gibt es inzwischen auch in Großbritannien und Italien.

"Die Marke 'Wired' hat auch in Deutschland zahlreiche Anhänger und spiegelt den heutigen Zeitgeist wider. Viel wichtiger als die Frage, wie Technologien funktionieren, ist heute die Reflexion darüber, wie sie unsere Welt verändern und wie wir sie in unser Leben integrieren", so Moritz von Laffert, Herausgeber von Condé Nast Deutschland.

Für dieses Jahr ist zunächst nur diese einmalige Ausgabe im Herbst geplant. Wie und in welcher Frequenz es danach weiter geht, steht noch nicht fest.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.