Henning Baum gewinnt Bayerischen Fernsehpreis © RTL / Thomas Schumann
Bayerischer Fernsehpreis 2011

"Letzter Bulle" und "X Factor" erhalten Blaue Panther

 

So mancher Blaue Panther hat am Freitag eine neue Heimat gefunden - die Sat.1-Serie "Der letzte Bulle" erhielt sogar gleich zwei Bayerische Fernsehpreise. Auch die VOX-Castingshow "X Factor" wurde geehrt. Die Gewinner...

von Alexander Krei
11.06.2011 - 10:08 Uhr

Seite 1 von 2

Auch wenn RTL die Gala erst mit zweiten Tagen Verspätung ausstrahlen wird: Am Freitag ist in München der Bayerische Fernsehpreis verliehen worden - und die Sat.1-Krimiserie "Der letzte Bulle" ist angesichts zweier Preise so etwas wie der Gewinner des Abends. Hauptdarsteller Henning Baum wurde mit dem Blauen Panther als Bester Schauspieler in der Kategorie Serien/Reihen ausgezeichnet. Er setzte sich dabei gegen Florian Lukas ("Weissensee") und Florian David Fitz ("Doctor's Diary") durch.

Zudem erhielten auch die beiden Autoren der Serie, Stefan Scheich und Robert Dannenberg, den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Auch der Spielfilm "Neue Vahr Süd" (ARD/WDR/Radio Bremen) erhielt am Freitag gleich zwei Fernsehpreise: Frederick Lau wurde als Bester Hauptdarsteller in der Kategorie "Fernsehfilm" ausgezeichnet, ein weiterer Preis ging an Regisseurin Hermine Huntgeburth, der das Meisterstück gelungen sei, den Ton in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sven Regener exakt zu treffen, urteilte die Jury.

Einen Panther erhielt zudem auch Dominik Graf für seine Serie "Im Angesicht des Verbrechens", die zuvor bereits im dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis ausgezeichnet worden war, das Publikum letztlich jedoch nicht überzeugen konnte - wohl nicht zuletzt wegen eines äußerst undankbaren Sendeplatzes im Ersten. "Dominik Graf gelingt es mit großer Meisterschaft, die Gattungen Polizeithriller und Familiensaga zu verknüpfen", hieß es in der Begründung der Fernsehpreis-Jury. Er schaffe dadurch eine dunkle und realistische Milieustudie, die frei von Klischees sei.

Als beste Serien-Schauspielerin wurde Lisa Wagner für ihre Rolle im "Tatort: Nie wieder frei sein" geehrt, Andrea Sawatzki erhielt den Preis als beste Schauspielerin in einem Fernsehfilm für ihre Rolle in "Bella Vita". Darüber hinaus wurde Reporterin Antonia Rados für ihre Nahost-Berichterstattung bei RTL und n-tv am Freitag mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Als einziger deutschsprachiger Korrespondentin sei ihr ein Interview mit Muammar al Gaddafi gelungen, das den Diktator in seiner bizarren und gefährlichen Selbstgefälligkeit entlarve.

Freuen kann man sich allerdings auch bei VOX und Grundy Light Entertainment: Produzentin Ute Biernat ist mit dem Bayerischen Fernsehpreis für die Castingshow "X Factor" ausgezeichnet worden - es sei die beste Sendung in der Kategorie Unterhaltung gewesen. "Das Ergebnis sind ungewöhnlich gute Kandidaten, eine überzeugende Jury und eine gelungene Dynamik, die die Sänger, den Moderator und das Publikum gleichwertig zu Erfolgsbestandteilen der Show werden lassen", so die Jury über das erfolgreiche Konzept der Show, die im Sommer mit einer neuen Staffel fortgesetzt werden soll.

Markus Kavka erhielt einen Blauen Panther für seine kabel eins-Sendung "Number One!" - im Speziellen für die Ausgabe über Sänger Ozzy Osbourne. Glaubhaft vermittele er dem Zuschauer seine Liebe zur Musik und deren Künstlern. "Die Begeisterung ist seinen Recherchen und Fragen anzumerken, dennoch verliert er dabei nicht die notwendige Distanz", so die Jury über Kavka. Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für ihr Lebenswerk erhielt Schauspielerin Iris Berben. Sie präge mit ihrer Spielfreude, enormen Vielseitigkeit und ihrem Charme seit Jahrzehnten die Fernsehlandschaft in Deutschland, ließ die Jury wissen. Ihre große Beliebtheit nutze Berben zudem für ihren "tatkräftigen Einsatz gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus und als engagierte Freundin Israels".

Lesen Sie auf der nächsten Seite alle Gewinner auf einen Blick...

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.