Wetten dass mit Thomas Gottschalk © ZDF/Carmen Sauerbrei
Neuer Tag, neue Absage

"Wetten, dass..?": Auch Anke Engelke will nicht

 

In zwei Wochen wird Thomas Gottschalk zum letzten Mal durch "Wetten, dass..?" geführt haben, die Nachfolge bleibt nach der Absage Hape Kerkelings aber weiter ungewiss. Auch Anke Engelke, die oft in Verbindung mit der Nachfolge vorgeschlagen wurde, lehnte nun ab.

von Marcel Pohlig
20.11.2011 - 12:49 Uhr

Wer wird im kommenden Jahr "Wetten, dass..?" moderieren? Diese Frage beschäftigt die Medien erst recht seit der Absage von Hape Kerkeling vor zwei Wochen verstärkt. Während ZDF-Programmdirektor Bellut kürzlich verkündete, erst zu Jahresbeginn eine Entscheidung zu fällen, werden Immer wieder neue Namen ins Rennen geworfen - ohne überhaupt zu wissen, ob das ZDF mit den entsprechenden Personen selbst schon geredet hat. Nachdem in dieser Woche auch die von vielen als Wunschkandidatin geltende Barbara Schöneberger der Moderation eine Absage erteilt hat und auch Johannes B. Kerner sagen durfte, dass er nicht Nachfolger von Thomas Gottschalk sein will, folgt im "Spiegel" nun eine weitere Absage: Auch Anke Engelke möchte nicht.

Gegenüber dem Nachrichtenmagazin erklärte sie in der morgen erscheinenden Ausgabe, weshalb sie die Moderation der Samstagabendshow nicht annehmen würde. Schuld ist demnach ihr "Late-Night-Trauma", das sie noch immer mit sich herum schleppe. Engelke trat im Jahr 2004 bei Sat.1 die Nachfolge von Harald Schmidt an. Ihre Show "Anke Late Night" wurde aber noch im gleichen Jahr mangels Erfolg eingestellt. "Bei 'Anke Late Night' habe ich mich immer dafür geschämt, wenn die Menschen glaubten, der Eingangsmonolog sei von mir, dabei war er von meinen Autoren, und ich habe nur so getan, als falle mir alles spontan ein.", so Engelke.

Im Interview mit DWDL.de erteilte Bastian Pastewka einem Duo Engelke/Pastewka am Freitag bereits eine Absage. Gegenüber dem "Spiegel" ging er nun noch einen Schritt weiter und schlug eine Einstellung von "Wetten, dass..?" als beste Lösung vor. "Ich kann mir schwer vorstellen, dass es ohne Thomas Gottschalk funktioniert. Das Beste wäre, wenn das ZDF 'Wetten, dass..?' nicht fortführen würde. Man könnte sich doch etwas ganz Verrücktes, Neues ausdenken." Weiter kritisierte er im Gespräch mit dem Magazin übrigens seinen Haussender Sat.1. "Es kommt selten zu verbindlichen Ansagen, es fehlt die Begeisterung, weil offenbar die Rechnungsabteilung das Programm bestimmt", so Pastewka. "Ich mache meine Reihe 'Pastewka' seit 2004 und hatte seither gefühlt mehr Unterhaltungschefs als Staffeln."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.