tagesschau © Das Erste
Revolution!

"Tagesschau": Um 20 Uhr darf's etwas menscheln

 

Seit Beginn der Woche dürfen die Sprecherinnen und Sprecher der "Tagesschau" ihre Zuschauer persönlich begrüßen und verabschieden - jahrzehntelang undenkbar. Bei ARD-aktuell heißt es, man wolle Anfang und Ende der Sendung dadurch zuschauerfreundlicher gestalten.

von Uwe Mantel
08.03.2012 - 00:54 Uhr

Es sind zwei kleine Sätze für die Nachrichtensprecherinnen und -sprecher, aber für ein so starres Format ist es schon ein bemerkenswerter Satz, den die "Tagesschau" da Anfang der Woche gemacht hat. Seit dem Start im Jahr 1952 kommt die Sendung wie eine amtliche Verkündung der Nachrichtenlage daher. Um jeden Anschein der Unseriosität zu vermeiden, schienen persönliche Worte bislang undenkbar. Doch seit Montag dürfen die Sprecherinnen und Sprecher nun die Zuschauer zumindest ordentlich begrüßen und auch verabschieden.

Das klassische "Guten Abend, meine Damen und Herren" wurde durch den Zusatz "Ich begrüße Sie zur 'Tagesschau'" ergänzt. Am Ende der Sendung wich das unpersönliche "Wir melden uns wieder mit den Tagesthemen um 22:45 Uhr, darin (...)" ebenfalls etwas lockereren Worten inklusive persönlicher Verabschiedung. Am Dienstag hieß es beispielsweise "Um 22:15 Uhr begrüßt Sie Ingo Zamperoni zu den 'Tagesthemen'. Wir berichten über (...). Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend."

Thomas Hinrichs, 2. Chefredakteur von ARD-aktuell, erklärt dazu gegenüber DWDL.de: "Von Zeit zu Zeit überprüfen wir unsere Standardformulierungen. Wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass die 'Tagesschau' am Anfang und am Ende noch zuschauerfreundlicher gestaltet werden kann. Da uns an guten Umgangsformen gelegen ist, haben wir vorsichtige Veränderungen vorgenommen. Das ändert selbstverständlich nichts an der generellen Ausrichtung, bei der Seriosität und Zuverlässigkeit im Vordergrund stehen. Deswegen laufen wir auch keinen Moden hinterher, im Gegenteil."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.