Red Arrow Entertainment Group © Red Arrow
Größter Red Arrow-Deal

Red Arrow kauft New Yorker Produktionsfirma

 

Die ProSiebenSat.1-Tochter Red Arrow wird die Mehrheit an der US-Produktionsfirma Left Right übernehmen. Geschäftsführer Jan Frouman sprach in der "FAZ" vom größten Deal in der Unternehmensgeschichte.

von Alexander Krei
06.08.2012 - 16:38 Uhr

Die Red Arrow Entertainment Group investiert kräftig und kauft die New Yorker Produktionsfirma Left Right. "Left Right ist der größte Deal, den wir bisher gemacht haben", sagte Jan Frouman, Geschäftsführer ProSiebenSat.1-Tochtergesellschaft in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Genaue Zahlen nannte ProSiebenSat.1 zwar nicht, doch nach Informationen der Zeitung investiert der Konzern einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe.

Red Arrow wird 60 Prozent der Anteile übernehmen, der Rest bleibt bei den amerikanischen Produzenten und Unternehmensgründern Banks Tarver und Ken Druckerman. Left Right produziert von Dokumentationen bis zu Unterhaltungsshows unterschiedliche Fernsehformate und verkauft sie in alle Welt. In einem nächsten Schritt soll das Unternehmen in das Netzwerk von Red Arrow integriert werden. Dazu zählen schon jetzt 18 Fernsehproduzenten aus neun Ländern.

Erst im Mai war ein Einstieg von Red Arrow in den isrealischen Markt bekannt geworden. Damals hatte man eine Mehrheitsbeteiligung an der Produktionsfirma July August Productions übernommen. Red Arrow sieht darin vor allem deshalb eine Chance, weil in der Vergangenheit zahlreiche Formate aus Israel von US-amerikanischen Fernsehsendern adaptiert wurden, wie etwa die July August-Gameshow "Still Standing" für NBC. Zuvor hatte Red Arrow Entertainment Group bereits übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der britischen TV- und Filmproduktion Endor Productions. Durch den Kauf soll das englischsprachige Serienportfolio deutlich ausgebaut werden

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.