Vodafone © Vodafone
Spekulationen

Vodafone offenbar an Kabel Deutschland interessiert

 

Das "manager magazin" berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über möglicherweise spannende Übernahmepläne. Vodafone will angeblich Kabel Deutschland übernehmen - vor fünf Jahren zeigten die Briten jedoch schon einmal Interesse.

von Alexander Krei
13.02.2013 - 12:16 Uhr

Der britische Mobilfunkbetreiber hat offenbar Interesse an einer Übernahme von Kabel Deutschland. Einem Bericht des "manager magazins" zufolge hat Vodafone Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum gemeinsam mit seinem Konzernstrategie-Chef einen Geschäftsplan für die Akquisition durchgerechnet, der nun zur Abstimmung bei Konzernchef Vittoria Colao liegt. Auch Colao soll einer Übernahme angeblich zugeneigt sein, heißt es in dem Bericht.

Vodafone selbst wollte sich zunächst nicht äußern und verwies darauf, "Marktgerüchte" nicht kommentieren zu wollen. Sollte der Deal zustande kommen, wäre das durchaus ein Paukenschlag auf dem deutschen Kabelmarkt, immerhin ist Kabel Deutschland der größte Kabelnetzbetreiber des Landes. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass die Briten Interesse zeigen: Vor fünf Jahren war eine Übernahme durch Vodafone schon einmal im Gespräch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.